Drunkenmonday Weißwein des Jahres 2017

2017 Weisswein des Jahres

(NM) Gut Ding will Weile haben, das wusste schon Voltaire Mitte des 18. Jahrhunderts. Das dieser Spruch sich auch durchaus positiv auf die Entwicklung und Trinkbarkeit von VDP.Großen Gewächsen auswirkt, darauf kamen viele Winzer in Reihen des Verbands der deutschen Prädikatsweingüter erst in den letzten 2 bis 3 Jahren. Ohne jetzt vollumfänglich auf das Thema „late release“ beim Großen Gewächs einzugehen, verweise ich auf einen sehr guten Artikel zu diesem Thema von unserem geschätzten Blogger Kollegen Christoph Raffelt auf seinem Blog „Originalverkorkt“.

Da wir aber schon Mitte Februar des Jahres 2018 schreiben, will der Weißwein des Jahres 2017 schleunigst enthüllt werden. Im Gegensatz zu dem Rotwein des Jahres 2017 war/ist mir sein weißes Pendant kein Unbekannter. Seit Jahren verfolge ich die Entwicklung des Weingutes und im speziellen auch die Entwicklung dieses Weines. Und vielleicht mag auch diese langjährige Beziehung zu diesem Wein, diese Faszination der Wandlung und Selbstfindung, der ausschlaggebende Grund dafür gewesen sein, dem Wein dieses Jahr die Krone des Weißwein des Jahres aufzusetzen. Kürzlich trank ich eine 2011er Version des Weines und war zu tiefst beeindruckt. Aber der aktuelle Jahrgang, und da bin ich mir ganz sicher, ist mit Abstand der stärkste und beeindruckendste Jahrgang dieses Weines. Vorhang auf!

Unser Weißwein des Jahres 2017 ist…

2017 Weisswein des Jahres

2015 Barth Hattenheimer Hassel Riesling Großes Gewächs

2015 ist der aktuelle Jahrgang? Richtig, denn ganze 18 Monate lag der Wein auf der Vollhefe im 1200 Liter Stockinger Fass. Bestätigt durch die Sekte der VDP.Große Lage Hattenheimer Hassel lag die Entscheidung auf der Hand, dem Wein ein deutlich längeres Hefelager zu spendieren. Ganze 12 Monate länger als seine 15er Schönhell und Wisselbrunn Riesling Brüder lag das 2015er Hassel Große Gewächs auf der Hefe. Und das Ergebnis ist sensationell geworden! Somit schließt sich also der Kreis zum oben angesprochenen Thema „late release“ beim Großen Gewächs. Hier meine Notizen zu dem Riesling Monument.

Fangen wir mit den Aromen an. In der Nase gibt es mit etwas Luft viel Zitrus, Limettenabrieb und Zitronentarte, dazu eine feine, fast staubige Mineralik. Doch auch eine dunkle Würze, etwas Hefe und Wiesenkräuter sind zu finden. Das ganze duftet extrem frisch und ätherisch, fast schon „Spa like“, wie eine 100$ Gesichtsmaske im Dubai 9 Sterne Spa Resort.

2017 Weisswein des Jahres

S Klasse

Am Gaumen geht die Hassel Show weiter. Ich nenne das mal „Hassel Super Polisch“. Der Wein wirkt extrem „poliert“, fein und glänzend, wie die Edelholzgarnitur der Mercedes S-Klasse. Hochwertiges Mundgefühl, wenn man das mit dieser Phrase vereinfacht darstellen kenn. Dieses Riesling Großes Gewächs vereint eine gewisse Cremigkeit mit reifem Säure Zipp. Eigentlich zwei Widersprüche. Der lange Holzfass Ausbau auf der Hefe passt dazu perfekt zu der Stilistik des Weines und lässt ihn edler und wertiger erscheinen. Ein Mundgefühl wie ich es nur sehr selten zuvor erlebt habe. Die Haptik erinnert mich an den 2004er G-Max, welchen ich vor Jahren im Glas hatte. Doch auch die Herkunft wird nicht verleugnet. Der typische Hattenheimer Riesling „Schnalz“ kommt klar heraus. Die Säure lässt das Wasser im Mund sammeln und das Hirn ruft nach dem nächsten Schluck. Ein Riesling GG welches dem Wein Nerd mehr als genug Fläche zum Entdecken und Erkunden gibt. Doch auch dem Otto Normal Riesling Trinker wird mit hochwertigem Ambiente wohl das ein oder andere „sehr sehr lecker“ entlockt. Nach dem Schlucken bindet sich diese strahlende Eleganz schier endlos am Gaumen fest. Für mich ist das der beste Hassel aus dem Hause Barth bis dato. 94-95+. Und das kann nur noch besser werden!

Persönliches

Lieber Mark (Barth), mit der 2015er Riesling Großes Gewächs aus dem Hattenheimer Hassel hast du wirklich alles richtig gemacht. Ich habe mit viel Geduld und großem Interesse die Entstehung bzw. den Werdegang dieses Weines über die letzten Jahre beobachtet. Gerade unter dem Gesichtspunkt der Entwicklung eures Weingutes, dem Mut zur Veränderung und schlussendlich der doch recht konsequenten Verfolgung eurer Ziele, habt ihr mit dem 2015er Hassel GG den nächsten Meilenstein erreicht. Ich freue mich schon auf die kommenden Jahrgänge!

Bezug

Für 35€ gibt es den 2015er Barth Hattenheimer Hassel Riesling Großes Gewächs hier im Online Shop des Weingutes zu kaufen.

Historie

-> Drunkenmonday Rotwein des Jahres 2017
-> Drunkenmonday Rotwein des Jahres 2016
-> Drunkenmonday Champagner des Jahres 2016
-> Drunkenmonday Weißwein des Jahres 2016
-> Drunkenmonday Weißwein des Jahres 2015
-> Drunkenmonday Rotwein des Jahres 2015
-> Drunkenmonday Weißwein des Jahres 2014
-> Drunkenmonday Rotwein des Jahres 2014
-> Drunkenmonday Weißwein des Jahres 2013
-> Drunkenmonday Rotwein des Jahres 2013
-> Drunkenmonday Wein des Jahres 2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s