Nachgefragt @drunkenmonday.de: 13 Fragen/Aussagen an, von und mit Christina Speicher (ex Kirchmayr)

Christina Speicher (ex Kirchmayr)(NM) Jedes Weingut braucht ein Aushängeschild. Bei vielen ist es ein erster Linie der gute Wein. Doch das Weingut Kirchmayr hat noch ein weiteres: Christina Speicher (ehemals Kirchmayr). Wer Christina auf Weinmessen bei der Vorstellung der Weine ihres Weingutes erlebt, wird sofort durch Ihre ausgesprochen fröhliche und offene Art angesteckt. Mir viel Enthusiasmus und Leidenschaft präsentiert sie die großartigen, doch teileweise sehr speziellen Weine ihres Weingutes. Ein Sonnenschein auf jeder Veranstaltung. Wir haben heute die Ehre, nach Reinhard Löwenstein und Dirk Würtz mit Christinas Speicher die dritte Winzerpersönlichkeit bei „Nachgefragt @ drunkenmonday“ zu haben.

Wie immer die Spielregeln: Unsere Vorlage in normal, Christinas Antwort in fett:

1.) Trinkt mehr Riesling und Grünen Veltliner.

2.) Weltuntergangszenario: Meine letzte Flasche Wein wäre Solist Zierfandler-Rotgipfler-Neuburger 1983, mit meinem Göttergatten.

3.) Mein erstes Wein-WoW-Erlebnis war der intensive Sauvignon-Duft im ganzen Haus, nachdem die „Katl“ 99 gepresst wurde.

4.) Den schlimmsten Kater hatte ich nach zu viel „Sprudel“.

5.) Das dümmste Vorurteil über Wein ist, dass trockener Weißwein schlechter reift als Rotwein.

6.) Ohne Wein wäre ich jetzt gerade weniger kreativ.

7.) Thema Weingimmik: Ich kann nicht mehr ohne g’scheite Gläser.

8.) Wein und Matjes geht gar nicht.

9.) Meine Eltern wollten dass ich auf gar keinen Fall engstirnig werde.

10.) Mit Klaus Maria Brandauer würde ich gern ein Glas Wein zu viel trinken.

11.) Deutlich mehr Aufmerksamkeit sollte gereifter Weißwein bekommen.

12.) Völlig überschätzt wird Shiraz.

13.) Ein Weinblog ist nur so gut wie die Autoren, die ihn mit Leben füllen.

Vielen Dank Christina für die schönen und spannenden Antworten! Klaus Maria Brandauer ist mit Sicherheit ein guter Gesprächspartner, der so einiges erzählen könnte. Doch ich denke dass auch er noch nicht „ein Keller voll Katl-Duft“ genossen haben wird. Sowas sollte man sich als Wunderbaum ins Auto hängen können. Hut ab vor eurem wirklich großartigem Sauvignon Blanc (und nicht nur vor dem!). Ich hoffe „zu viel Sprudel“ war einige ausgiebige Perlwein-Session! Zum Thema „reifer Weißwein“: Mit eurer Solisten-Serie zeigt ihr vorbildlich, wie schön Weißweine reifen können. Macht bitte weiter so! Schade das es solche Projekte viel zu selten gibt!

Nachgefragt @drunkenmonday.de ist eine wöchentliche Serie des Drunkenmonday Weinblogs für die 13 mehr oder minder ernste, aber unterhaltsame Fragen/Aussagen an bekannte, minder bekannte oder unbekannte Menschen aus dem Weinbusiness geschickt werden, mit der Bitte, dies in ganzen Wörtern, Sätzen oder Prosa auszufüllen. Quasi gezwungene Interaktivität.
😉

Advertisements

3 thoughts on “Nachgefragt @drunkenmonday.de: 13 Fragen/Aussagen an, von und mit Christina Speicher (ex Kirchmayr)

  1. Pingback: Weinrallye #45: Christina Speicher – 1989 Kremser Rieslingsekt Weinzierlberg « Drunkenmonday Wein Blog

  2. Pingback: WEINKAISER » Weinkaiser im Gespräch bei Nachgefragt @drunkenmonday

  3. Pingback: Nachgefragt @drunkenmonday.de: 13 Fragen/Aussagen an, von und mit Manfred Klimek aka Captain Cork « Drunkenmonday Wein Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s