Öküzgözü? Oder auch: Weine aus der Türkei – Weingut Kayra

Kayra Weine aus der Türkei(NM) Kennen sie Öküzgözü? Nein? Macht nichts. Wir kannten die Rebsorte bis zur ProWein 2011 auch nicht. Öküzgözü ist eine von bis zu 1000 autochthonen Rebsorten aus der Türkei. Genauer gesagt eine der wichtigsten roten Rebsorten der Provinz Elazığ in Zentralanatolien. Doch bevor wir uns hier den Weinen des Weingutes Kayra widmen, ein paar „Fun Facts“ über den Türkischen Weinbau: Die Türkei besitzt die 4. größte Weinbaufläche der Welt, aber davon werden nur 3-5% letztendlich zu Wein ausgebaut. Der große Rest wird für die Rosinen-Produktion verwendet. Schon in der Antike galt anatolischer Wein als qualitativ hochwertig und wurde zu hohen Preisen gehandelt. Erst mit der Errichtung eines laizistischen Staates durch Atatürk (um 1929) wurde der Weinbau wieder in größerem Stil möglich. In der Türkei selbst wird eher Weißwein konsumiert, der größte Teil des Rotwein wird dagegen exportiert.

Doch nun zu den Weinen des Weinguts Kayra. Als einer der „Geheimtipps“ auf der ProWein gehandelt, kamen wir nicht drum herum, diese nach der Messe noch einmal nachzuverkosten. Folgendes wurde geöffnet:

2010 Kayra Kalecik Karası „Terra“ Rose (~84 Punkte)
2010 Kayra Kalecik Karası „Terra“ (~82 Punkte)
2006 Kayra Buzbağ Rezerv (~87 Punkte)
2008 Kayra Bogazkere „Vintage“ (~89-90 Punkte)
2008 Kayra Öküzgözü „Vintage“ (~90-91 Punkte)

Beide Interpretationen der Rebsorte Kalecik Karasi lieferten durchweg positive Qualitäten. Gerade der Rose zeigte durch nicht zu übertriebene (Erdbeer-) Frucht und feiner Würze ein harmonisches Gesamtbild. Die noch heute kultivierte Rebsorte Kalecik Karasi kannten schon 2000 v. Chr. die Hethiter. Angebaut wird die Rebsorte in der Nähe der Grenze zum Iran und Armenien am der Berg Ararat, wo nach dem Alten Testament Noah mit seiner Arche landete und „zum Weinbauer wurde“. Ganz so „Geschichtsträchtig“ war der Rote Kalecik Karası „Terra“ dann doch nicht. Er erinnerte uns mit seiner weichen und unkomplizierten Art eher an ein Dornfelder/Schwarzriesling Blend. Sauber vinifiziert, aber doch vielleicht etwas „einfach“. Der etwas andere Partywein.

Der 2006er Buzbağ Rezerv hatte da schon etwas andere Qualitäten. Buzbağ ist einer der wenigen türkischen Wein-Marken und besteht immer aus einem Öküzgözü-Bogazkere Blend. „Rezerv“ deutet wohl in diesem Fall auf 24(?) Monate in französischer Eiche hin. Die beiden Rebsorten ergänzen sich auf Grund ihrer unterschiedlichen Merkmale sehr gut. Reife Kirschfrucht, etwas Minze, röstige Noten und feines Tannin erinnern uns vom Typ her an einen eher fruchtbetonten Salice Salentino. Hier passt alles gut zusammen. Weiter machen.

Kayra Vintage SerieRichtig gut wurde es dann mit den beiden Weinen der „Vintage“ Serie. Sie sind direkt unter dem Top-Wein des Hauses, dem „Imperial“, angesiedelt. Die Vintage Serie legt Wert auf die best mögliche Interpretation der Rebsorten des Hauses. Sie sind immer Rebsorten rein und kein Blend. Der 2008er Bogazkere „Vintage“ gibt einem wirklich guten Ausblick auf die Möglichkeiten dieser Rebsorte. Zwar ist der Wein noch deutlich vom neuen Holz geprägt, aber unter dem Deckmantel schimmert ein wirklich interessanter Wein hervor. Die Frucht erinnert an einen Chilenischen Cabernet/Carmenere Blend, also etwas auf der Cassis-würzigen Seite. Die wirklich mächtigen und austrocknenden Tannine erinnern aber eher an einen jungen und wilden Tannat aus dem Madiran. Eine höchst spannende Combo! Noch besser hat uns der reinsortige Öküzgözü „Vintage“ gefallen. Hier stimmte die Mischung aus reifer Frucht (Kirsche, Brombeere), gut eingebundenem Holz, saftigen Tanninen, reichlich getrockneter Kräuter und leichten fleischigen / animalischen Noten am besten. Ein guter CSM aus dem Faugères könnte man hier als Vergleich evtl. hinzuziehen. Respekt!

Weine aus der Türkei brauchen sich in dem internationalen Vergleich nicht verstecken. Gerade die Weine vom Weingut Kayra gefielen alle durch ihre recht Frucht und Holz betonten Art und Weise, ohne dabei zu „gemacht“ oder „fake“ zu wirken. Leider sind die Weine von Kayra sehr schwer auf dem deutschen Markt zu finden. Doch wer einmal die Chance hat, einen Bogazkere oder Öküzgözü „Vintage“ zu ergattern, sollte dies definitiv tun!

http://www.kayrasaraplari.com

Advertisements

6 thoughts on “Öküzgözü? Oder auch: Weine aus der Türkei – Weingut Kayra

  1. Hallo Trunkene.

    ich hatte ja die Gelegenheit, mich in meinem Istanbul-Monat ein bisschen durch die türkische Weinwelt zu testen. Der Buzbag Rezerv von Kayra war auch dabei (http://chezmatze.wordpress.com/2011/02/04/turkischer-wein-kayra-buzbag-rezerv-2006/). Ich würde Euch nicht widersprechen wollen, dass die Weine fruchtig, gut gemacht und kein Fake sind. Aber schon stark neuweltig. Und das ist die Türkei ja eigentlich auch bezüglich ihres aktuellen Weinbaus. Chile und Faugères (außer Barral) als Vergleich, da bin ich ganz bei Euch. Auch wenn ich bei diesen sehr stark marketingorientierten Konzernen immer ein wenig vorsichtig bin, ist die Dynamik in der türkischen Weinwelt überall spürbar. Wenn nur die Steuern nicht wären…

    Viele Grüße, Matze
    P.S. Bei Eurer Altwein-Rallye bin ich natürlich gern dabei!

    • Danke Matze für dein Kommentar! Du hast definitiv recht. Die Weine sind sehr „pleasing“ und frucht-orientiert ausgebaut. Ein wenig mehr „Terroir“ würde da nicht schaden. Vielleicht gibt es das ja auch, nur wir haben diese dann noch nicht probiert.

  2. Hat jemand eine Idee oder ein Tipp, wo man Weine der kleineren, neuen Winzer in der Türkei in Dtld. bekommen kann. Trotz intensicer Suche noch nicht fündig geworden. Vorab dank für die Info!

  3. Liebe Elisabeth Bruns,

    ich bin mir nicht sicher, was mit den „kleineren, neuen Winzer in der Türkei“ gemeint ist.
    Hier ein paar nützliche Links. Türkische Sprachkenntnisse sind z.T. von Vorteil. Man muss über 24 Jahre alt sein, um manche Seiten „betreten“ zu dürfen.

    Los geht´s:

    Der französische Weinbauer und Önologe Franck Peluso kreiert sehr speziellen Wein in Torbali bei Izmir unter dem Namen „Consensus 3 Mese“.
    Kann man online hier bestellen:
    http://www.offlinemahzen.com/ (auf den roten Button klicken)

    Weingut Kavaklidere
    http://www.mittelmeerregion.com/kdere/welcome.htm
    Bestellung per mail, fax oder telefon.

    Pamukkale Saraplari Kusadasi
    S.Demirel Blv. Kural Is Merkezi 43
    Kusadasi-Aydin
    Tel.Nr.: 256 622 21 00
    http://www.pamukkalesarap.com/

    Sarafin, Karma, DLC, Kav Dugra und andere gibt es hier:
    http://www.doluca.com/en_saraplar/sarap.asp

    Übersicht der Handelspartner in Deutschland:
    http://www.doluca.com/en_iletisim/distributor_germany.asp#WS

    Deutsche Weinbeschreibungen zu Doluca Weinen:
    http://www.hayyam.com/doluca/weine.html

    Weiter geht es mit Akbergwines, die etliche interessante Weine im Programm haben.
    http://www.akbergwines.com/

    Auf der kleinen Insel Bozcaada wird seit ewigen Zeiten Wein angebaut.
    http://www.talay.com.tr/
    http://www.yunatcilar.com/iinnddeexx.html

    Auch sehr spannend:
    http://www.yerlim.com/index.php?page=yerlimde
    Adressen und Telefonnummern ganz unten auf der Seite.

    Wein aus der Gegend um Izmir:
    http://www.yazganwine.com/

    Leona Sultaniye-Chardonnay und Leona Narince-Chardonnay sind hier zu finden!
    http://www.kayrasaraplari.com/

    Zum Schluss noch eine Adresse für eher bekanntere Weine aus der Türkei
    http://www.partyweine.de

    Viele Grüßen

    JR

  4. Hallo Weinliebhaber,
    ein schöner Bericht zu den Kayra Weinen, die wirklich ganz hervorragend sind. Zu dem Thema ist immer wieder nach einer Bezugsquelle gefragt worden. Ich bin mit meinem Onlineshop für türkische Feinkost nach langer Vorbereitung online. Unter anderem habe ich auch die Kayra Weine im Angebot. Ich freue mich über jeden Fan von türkischen Weinen unter http://www.gourient.de
    Das Angebot wird sukzessive erweitert – es gibt in der Türkei etwa 100 Winzer – 3 davon sind Konzernbetriebe. Die in der Türkei als Boutique Winzer bezeichneten kleineren Betriebe verbergen noch einige Schätze. Sehr positive ist die aktuelle Entwicklung in der tuerk. Gastronomie von denen immer mehr Restaurants eine gute Weinkarte anbieten. Das wird helfen die Qualität weiter zu steigern. Ich hoffe, dass helfen konnte.
    Gruss
    Tufan

  5. Liebe Weinfreunde,
    auch wenn dieser Beitrag etwas älter ist ein paar Zeilen von mir. Oft wird ja nach einer Bezugsquelle für türkische Weine gefragt – ich bin nach langer Vorbereitung nun mit meinem Onlinehop für türkische Feinkost und Wein online. Unter http://www.gourient.de können auch die Weine (inkl. Vintage) online bezogen werden (bis 29.2. mit 10% Rabatte – Code: gourientstart).

    Aber auch vielen Dank für diesen objektive Bericht. In der türkischen Weinszene tut sich derzeit enorm viel. Das was man vielleicht in 30 Jahren verpasst hat, versucht man schnell wieder aufzuholen. Es gibt etwa 100 Weinbaubetriebe in der Türkei – 3 davon sind industriell organisiert. Die kleinen Betriebe, in der Türkei „Boutique Winery“ genannt, haben wirklich viel Potential und überraschen mit wundervollen Weinen. Diese Boutique Weine werden nach und nach auch Einzug in den Shop erfahren.

    Wer sich belesen will kann ich das Buch Turkish Wines auf englisch (ISBN 975-96759-2-9) emfpehlen. Wer mal einen Aufenthalt in Istanbul plant sollte unbedingt die Sensus Wine Bar direkt am Galataturm (Stadtteil Beyoglu – kennt jeder) besuchen. Es ist eine Kette von 4 Winebars in der Türkei, die ausschliesslich türkischen Wein – etwa 400 Sorten – anbieten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s