Ein Fiasco? 2011 Ruffino Chianti Superiore

Fiasco is back: 2011 Ruffino Chianti Superiore

(NM) Sind sie schockiert? Wurden bei ihnen gerade fiese Erinnerungen an den Toskana Trip Mitte der 80er Jahre wieder wach? Oder erinnert sie die oben abgebildete Flasche an einfallslose Deko Versuche im Restaurant “Italia” um die Ecke? Ich kann sie aber beruhigen. Es ist alles halb so schlimm. Ehrlich.

Die große Toskanische Weinschmiede Ruffino hat sich in den letzten 40+ Jahren dem belehrten Weintrinker mit wohlklingenden Namen wie “Riserva Ducale Oro” oder “Modus” in das Geschmackszentrum eingebrannt. Dank einiger Jubelorgien bekannter Weinkritiker sind diese Weltweit in aller Munde. Dabei ist steht die Marke Ruffino für mittlerweile 130 Jahre Weinbautradition in der Toskana. Sie setzt sich aus 7 Estates zusammen, welche auf über 600 Hektar Wein anbauen und gehört somit zu den größten Produzenten von Chianti, Chianti Superiore und Chianti Classico.

Fiasco Relaunch – Fluch oder Segen?

Mit dem Jahrgang 2011 bringt Ruffino erstmals einen Chianto Superiore in der 1 Liter Fiasco Flasche auf den Markt. Früher schluckten die bauchige Glaskugel bis zu 2,25 Liter. Ein mutiger Schritt, steht diese legendäre klassische Flaschenform mit Strohkränzchen nicht gerade für qualitativ hochwertigen Chianti Genuss. Ganz im Gegenteil. Meine ersten spontanen Gedankengänge an diese Gebinde sind: Die Fiasco Flasche ist eine guter Lagerort, um einfachen langweiligen, teils sauren Massen-Chianti in deutschen Pizzerien auf dem Tresen abstehen zu lassen. Gute Erfahrungen mit Weinen aus diese Flaschen habe ich zumindest keine gemacht – bis zu diesem Wein:

Iconic Chianti?!

2011 Ruffino Chianti Superiore DOCG

Eines muss man Ruffino schon lassen: Schick sieht sie aus, die 1 Liter Fiasco Flasche. Da hat man sich wirklich Mühe gemacht, dem gebrannten Kind einen neuen Look zu verpassen. Doch viel wichtiger ist eigentlich: Wie schmeckt der Inhalt? Das Chianti Superiore Gebiet ist als DOCG klassifiziert und liefert sehr oft ordentlichen und sauberen Chianti Spaß. Und genau das macht dieser Wein auch. Er ist absolut sauber, klar und unverfälscht als Chianti zu erkennen. Neben 70% Sangiovese liefern Merlot, Cabernet Sauvignon und etwa Syrah die Zutaten für diesen unkomplizierten, aber ausgewogenen Trinkspaß. Die Frucht strahlt klar und rein aus dem Glas. Herzkirschen, Pflaumen, leichte Kräuterwürze und etwas schwarzem Pfeffer harmonieren zu einem stimmigem Gesamtbild. Der Körper ist leicht bis mittelschwer für einen Rotwein, die Säure ist mit der Frucht in Balance und keine wuchtigen Holzaromen stoppen den Trinkfluss. Es handelt sich hier um einen einfachen, aber sehr ordentlich und sauber vinifizieren Rotwein. Er macht Spaß zu trinken und passt wunderbar zur klassischen Pizza Toskana oder Pasta Bolognese – nicht mehr und nicht weniger – aber genau dafür wurde er auch gemacht. Ich gebe 85 Punkte und wünsche mir insgeheim, dass dieser Wein alle 1.5-Liter-Montepulciano-zu-lange-offen Weine aus den Pizzerien unseres Landes verdrängen kann. Dann trinke auch ich endlich wieder Wein statt Bier beim Italiener um die Ecke.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s