Weingut St. Antony – Rieslinge vom Roten Hang

Roter Hang Nierstein(NM) Zuerst einmal muss ich eine Fahne für Florian Jungbauer von dem Weingut St.Antony brechen, der uns dank entspannten Kontakt über Twitter / Wer-kennt-My-FacebookVz.com / Wein 2.0 diese Weine für eine Probe zur Verfügung gestellt hat. Dank Ihm hatten wir die Möglichkeit, einmal genauer die verschiedenen Lagen am „Roten Hang“ in Nierstein unter die Lupe zu nehmen.

Betreffend der Fakten über das Weingut, zitiere ich einmal von Ihrer Webseite:

Auf St. Antony entstehen Weine von einzigartiger Qualität. Unser Ziel ist es, zu den Topweingütern Deutschlands zu zählen. Um diese Liga zu erreichen, legen wir allergrößtes Augenmerk auf die berühmten Grand Cru Lagen des „Roten Hangs“. Denn auf diesem einzigartigen Boden wachsen Weine, die durch Finesse, Aromenvielfalt und Ausgewogenheit begeistern und überzeugen.

Unsere Philosophie ist es, das Besondere zu erkennen: die Einzigartigkeit des Terroirs und der Reben. Durch die Rückbesinnung auf traditionelle Herstellungsweisen setzen wir unsere Vision von erstklassigen Spitzenweinen konsequent um.
Deshalb werden alle unsere Weinberge ökologisch bewirtschaftet. Das bedeutet: individuelle Laubarbeiten, Ertragsbeschränkung und mehrfache Lesedurchgänge … mit anderen Worten: Durch enorm viel Handarbeit wird das Beste aus den Weinen herausgeholt.

Wir als Weingut möchten keine Weine nur für Spezialisten oder Experten machen. Wenn wir immer mehr Genussmenschen für unsere Weine begeistern können, haben wir gewonnen.

Diese Philosophie spiegelt sich auch in den Weinen wieder. Folgendes wurde verkostet:

St. Antony Riesling1992 St. Antony Pettental Riesling Spätlese Halbtrocken
Sehr interessant was hier im Glas kam: Die Nase hatte typische reife petrolische Noten mit Spuren von Kamille Tee. Am Gaumen dann wieder petrolig aber etwas schwach im mittleren Drittel. Im Finale ging es dann wieder aufwärts mit deftigen Röstaromen. Spannender Wein.

2002 St. Antony Oelberg Riesling Großes Gewächs
Dieser Wein überzeugte alle am Tisch: Tolle Nase mit Apfelschale, weißem Tee und schwarze Oliven. Am Gaumen toller Schmelz mit aktiven, aber gut integrierter Säure. Wieder diese tee-igen, würzigen Noten mit feinen Quitten und einem Pflaumen-lastigen langem Finale. Großartiger Wein der jetzt an seinem Höhepunkt kratzt.

2008 St. Antony Pettental Riesling Großes Gewächs
Zu Beginn der Probe zeigte sich der Wein trotz einer Stunde im Dekanter noch recht verschlossen. Doch als wir die Flasche am Ende der Probe zu Käse & Brot leer tranken, kamen ultra-würzige Noten zusammen mit toller Schiefermineralik, Pfefferminze, Muskatnuss und Kräuter-Tee heraus. Breit und weich am Gaumen, die Säure überraschend zurückhaltend. Toller Wein mit ordentlich Potential!

Vielen Dank noch einmal an Florian, den man hier bei einem Interview über St.Antony im Web 2.0 sehen kann:

Florian Jungbauer im Interview bei www.weinverkostungen.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s