Ein reinigendes Gewitter zieht auf….Gault Millau vs Spitzenwinzer

(PT) Die Blogger-Szene überschlägt sich, der Auslöser: Der offene Brief deutscher Spitzenwinzer als Reaktion auf den vom Gault Millau geforderten “Unkostenbeitrag” (siehe unten Winzerblog: “Der Weinführer will Geld”)

Zum Thema was der deutsche Wein …(oder viel eher einzelne Weingüter) dem Gault Millau zu verdanken haben/hat, brauche ich nicht auch noch meinen Senf dazu zugeben.

Das die journalistische Objektivität bei der Gault Millau’schen Konstellation fraglich ist, dürfte wohl keine Neuigkeit sein.

Aber was für teilweise derbe und an den Haaren herbeigezogene Behauptungen derzeit verbreitet werden ist erschreckend.

Ich könnte die Aufregung (Argumentation) und die Positionsbeziehung für den Gault Millau nachvollziehen, wenn es sich bei den Unterzeichneren um “mittelhoch” bis “niedrig” bewertete Betriebe handeln würde. Da dies nicht der Fall ist und die unterzeichnenden Betriebe nicht in Jahren sondern in Generationen denken, sollte man mit voreiligen Schlüssen mehr als vorsichtig sein.

Die Ursachen für das derzeitige Aufbegehren der Winzer werden uns zu gegebener Zeit zu Ohr kommen.

Meiner Meinung nach ist das zur Zeit nur die berühmte “Spitze des Eisbergs”.

PS: Wer hat eigentlich gesagt, dass es bei knapp 200€ “Unkostenbeitrag” bleibt?
Vielleicht steigen die “Unkosten” jährlich – und in fünf Jahren muß ein Winzer für eine Erwähnung im Gault Millau, nur als Beispiel, 1000€ auf den Tisch legen – wer von den derzeitigen Befürwortern dieses “Unkostenbeitrags” würde noch bei seiner heutigen Meinung bleiben? Ganz zu Schweigen von der Meinung der Leser des Gault Millau über seine Objektivität, oder sollte ich eher sagen: die Objektivität dieses Clubs?

Für alle die sich nun akut auf die Zehen getreten fühlen, empfehle ich dieses neue Wundermittel ;)

Contributions in english:
Jancis Robinson: Top German producers declare war
Jamie Goode: Future of wine publishing Gault Millau
Winerambler: German winemakers declare war Gault Millau

Winzerblog: Der Weinführer will Geld
Wernr Elflein: Quo Vadis Weinguides?

Reflektierter & bedachter Artikel:Weinverkostung: Top-Winzer contra Gault Millau
Der Merum Geschäftsführer Jean Pierre Ritler meldet sich zu Wort: beim Dirk Wuertz

Mitinitiator Patrick Johner
Winzerblog: Der Widerstand formiert sich
Werner Elflein: Gault-Millau WeinGuide am Ende?
Weincasting: Gault Millau und die Winzer. Vive la révolution?!
Weinkaiser: Streit um Gault Millau WeinGuide eskaliert
Nikos Weinwelten: Winzer contra Gault Millau Weinguide

Die Welt: Deutsche Winzer erklären Gault-Millau den Krieg

weitere lesenswerte Links:
Arme Winzer: Winzer kündigen dem Gault Millau die Zusammenarbeit auf

About these ads

5 Gedanken zu “Ein reinigendes Gewitter zieht auf….Gault Millau vs Spitzenwinzer

  1. Pingback: WEINKAISER » Streit um Gault Millau WeinGuide eskaliert

  2. Pingback: Arme Winzer » Blog-Archiv » Werner Meyer-Näkel boykottiert den Gault Millau

  3. Pingback: Wer zahlt die Rechnung?

  4. Pingback: weinverkostungen.de - Weinproben - Verkostungen von Wein

  5. Pingback: Streit um Gault Millau WeinGuide eskaliert | Weinkaiser.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s