Jeb Dunnuck verlässt den Wine Advocate – Implodiert das Parker Imperium?

Jeb Dunnuck leaves WA

(NM) Jeb Dunnuck verlässt den Wine Advocate. Er macht sich ähnlich wie Antonio Galloni oder James Suckling unter eigenem Namen Selbständig. Ist das nur ein weiterer Schritt in der Implosion des Parker Imperiums? Oder steckt die „Marke“ Parker das locker weg? Erfahren werden wir es wohl nicht. Aber das System in Frage stellen dürfen wir schon.

Schauen wir einmal 10 Jahre zurück. Neben Robert Parkers Wine Advocate sind es der Winespectator und Jancis Robinson, welche auf globaler Ebene die wichtigsten Wein Kritiker Stimmen abgeben. Auf Regionaler Ebene gibt es noch weitere wichtige Instanzen. Allen „the Burghound“ Meadows für das Burgund, Platter für Südafrika, Maroni für Italien, James Halliday für Australien und Penin und Proenza für Spanien, um nur ein paar zu nennen. Auch reine Print Magazine wie Decanter, Wine Enthusiast oder das Wine and Spirits Magazine mischen bei den Bewertungen kräftig mit. Doch die „big boys“ sind Robinson, Parker und der Winespectator. Und wie schaut es heute aus? Weiterlesen

Advertisements

Zehnt bester Wein der Welt? 2007 Seghesio Sonoma County Zinfandel

2007 Seghesio Zinfandel Sonoma County(NM+MF) Vor kurzem hat das amerikanische Weinmagazin „Winespectator“ ihre Top 100 Wines of the year 2011 veröffentlicht. Eine nicht ganz unumstrittene Sache, da diese Liste natürlich sehr auf den amerikanischen Markt zugeschnitten ist. Unser Blogger Kollege Michael Liebert berichtet bereits hier darüber. Ich hatte mir ausversehen vor 3 Jahren einen Wein gekauft, welcher später auf Platz #10 dieser besagten Liste des Jahres 2008 landete. Es handelt sich um den 2007 Seghesio Sonoma County Zinfandel. Das Problem an solchen Listen ist immer der durch sie ausgelöste Hype um die hoch gelisteten Weine. Dies hat nicht selten Preissteigerungen von bis zu 100% zu Folge. Die Weine selbst werden dadurch natürlich kein Deut besser. Auch an den Punkten ändert sich selbstverständlich nichts. Der Preissprung für diesen Zinfandel betrug im Schnitt 16$ – von 24$ rauf auf 40$. Ich konnte ihn in Deutschland seiner Zeit für knapp 20€ erwerben. Mal sehen ob der Wein den ganzen Hype wert ist. Weiterlesen