Slow Wine 2013 – Slow Food Editore

Slow Wine 2013 – Echter und ursprünglicher Weingenuss im Sinne der Slow-Food-Philosophie

(PT) Für alle Liebhaber des italienischen Rebensaftes hält Hallwag etwas ganz Besonderes bereit: den Wein-Führer Slow Wine 2013. Seit 2010 von Slow Food Editore in Italien veröffentlicht, ist das Buch erstmals auch in deutscher Sprache erhältlich. Auf 960 Seiten widmet sich der Guide den besten Weingütern Italiens, die ganz im Sinne der Slow-Food-Philosophie wirtschaften. Die Weine werden unter Berücksichtigung der Umwelt sowie ihrer regionalen und territorialen Identität angebaut. So erhält jeder Wein seinen individuellen Charakter: „Wein darf keinen Einheitsgeschmack haben, er soll vielmehr seine Geschichte erzählen, sein Terroir und die Arbeit seines Winzers zum Ausdruck bringen“, erklärt Slow- Food-Ikone Carlo Petrini.

Slow Wine Weinführer - Slow Food Editore

Zur Einführung des Slow Wine 2013 findet am Donnerstag, den 28. Februar 2013, von 17.30 bis 21.00 Uhr
im MVG Museum in der Ständlerstraße 20, 81549 München eine großen Degustation mit mehr als 180 Weinen in Slow Food-Qualität von über 90 italienischen Winzern statt.

Die Probe ist öffentlich und Eintrittkarten sind Weiterlesen

Slow Wine aus Apulien: Primitivo „14“ von der Cantine Polvanera

2009 Polvanera Primitivo 14

(NM) Vorneweg und für alle Skeptiker: Primitivo ist gleich Zinfandel. 1999 konnte Carole Meredith, Professorin für Önologie an der Universität in Davis, dies auf DNA-Ebene zweifelsfrei feststellen. Soviel dazu. Doch eigentlich hab ich diese breiten, alkoholischen und strukturlosen Primitivos (Primitivi?) aus dem Süd-Osten Italiens ziemlich satt. Viel zu oft wird hier mit Überreife und Überholzung ein Rotwein geschaffen, der zwar in der Ein-Schluck-Kategorie oftmals punktet, von dem aber das zweite Glas in untrinkbare Fernen schweift. Eindimensionale Frucht-Exzesse, marmeladig und zu viel Alkohol. Liebe Winzer, gibt es nicht schon genug seelenlose, Frucht-gepimpte Einheitsweine da draußen? Bewegt sich Apulien auf den Pfaden des einspurigen Barossa Shiraz? Braucht man das? Geht das nicht auch anders? Weiterlesen