La Buvette – Weinbar Berlin Rhinower Strasse

La Buvette Weinbar Berlin Rhinowerstrasse Logo

(PT) Weinbars in Berlin – es geht weiter voran: Die sympathische „La Buvette Weinbar“ eröffnet diesen Freitag in der Rhinower Strasse.

La Bonne Franquette Berlin Tartar

Aber vorher gab es ein Erschrecken: Jana Posdiech – zusammen mit ihrem Mann Francois Gourdon – die Seelen meines ehemaligen Mittagswohnzimmers „La Bonne Franquette“ – eröffnete mir im Dezember letzten Jahres, dass sie den Mittagstisch einstellen werden. Um das Ausmaß dieser Tragödie zu verstehen, muß das großartige Tartar erwähnt werden, mit dem man sich hier auch zur Lunchzeit verwöhnen durfte.

La Buvette Weinbar Berlin

Sichtlich geknickt war Jana nicht. Denn sie hatten bereits einen Idee: Eine kleine, eigene Weinbar. Entspannt, gemütlich und direkt in ihrem Kiez gelegen sollte es werden. Sie fanden eine schöne Location in der Rhinower Strasse 10 / Prenzlauer Berg. Und so entspannt wie die beiden sind, so angenehm unprätentiös klingt die Ankündigung zur Eröffnung:

la-bonne-franquette-jana-posdziech-francois-gourdon

„Bonjour a tous, Weiterlesen

Dom Pérignon Plénitude P2-1998 – Is a new Star born?

Dom Pérignon’s “Power of Creation”

Dom Perignon Plenitude P2-1998 BEAUTYSHOT_HD

(PT) Dom Perignon. Wie kein anderer steht dieser Name ikonenhaft für Champagner. Für DEN Prestige-Champagner. Der Aufsstieg des Labels „Dom Périgon Champagner“, ist in der  Weinwelt beispiellos. Genau genommen ist Dom Pérignon eine Marke aus dem Moet & Chandon Haus welches durch geschickte Vermarktung im Rahmen des LVMH Luxusgüterkonzerns auf allen Weinkarten der Restaurants, im Handel, aber vor allem in den Clubs der Welt zu finden ist.

Ganz nach James Bonds „Die Welt ist nicht genug“ erhält die Dom Pérignon Familie – derzeit aus dem Dom Pérignon, Dom Pérignon Rose und Dom Perignon Oenothèque bestehend, Verstärkung: Dom Pérignon Plénitude P2 1998

Dom Pérignon Plénitude 2 – The Peak of Energy Expression

Dom Perignon Plenitude P2-1998 EnergyAtItsPeak_HD

Plénitude? Spitze der Energie Expression? Wird hier ein bissl dick aufgetragen? Das kann man nur durch die Verkostung herausfinden – Weiterlesen

Gerd Rindchen bei Nachgefragt @drunkenmonday.de

Gerd_Rindchen

(PT) Studium? Lieber Wein. Das dachte sich Gerd Rindchen mit 24 Jahren und schmiss sein Studium hin. Mit dem VW Bus holte er Weine aus der Pfalz und Frankreich direkt vom Winzern. Heute ist er einflußreicher und hochdekorierter Weinhändler in Hamburg – weit über die Hansestadtgrenzen hinaus bekannt und erfolgreich. Der Bonvivant ist nicht nur mit einer feinen Nase und unterhaltsamen Schreibe gesegnet. Er ist auch ein begnadeter Netzwerker. Wie kein anderer versteht Gerd es, den Zeitungen und Verlagshäusern Deutschlands besten Wein ans Herz zu legen – davon profitieren Leser & Winzer gleichermaßen. „Ich finanziere nicht das Lotterleben dekadenter Adeliger, indem ich ihnen überteuerte Weine abkaufe. Ich rette gute Weine und huldige dem Winzer.“ Wir freuen uns, euch den sympathischen Gerd Rindchen bei Nachgefragt @ drunkenmonday.de zu präsentieren:

Gerd_Rindchen_am_Tisch

Die Regel sind klar: Unsere Fragen in normaler Schrift, die Antworten von Gerd in fett.

Wer bist du & was machst du?

Ich handele seit 1977 (erst neben- dann hauptberuflich) mit großer Leidenschaft mit Wein (damit war ich immerhin 2011.12, 13 und 14 Weinhändler des Jahres), schreibe nebenher Bücher und Artikel und esse und trinke und genieße sehr gerne. Daher mache ich auch nicht unbedingt „Bella Figura“.

1.) Trinkt mehr Riesling!

2.) Weltuntergangszenario: Meine letzte Flasche Wein wäre ein grandioser Pinot Noir aus dem Burgund. Weiterlesen

Fünf JAHRE Drunkenmonday Weinblog 2/5: Die Nachgefragt @Drunkenmonday Favoriten

Fünf JAHRE Drunkenmonday Weinblog 2/5: Die Nachgefragt @Drunkenmonday Favoriten

(PT+NM) Wie letzten Montag versprochen, kommt hier der zweite von fünf Geburtstags-Artikeln. Unsere Nachgefragt @ Drunkenmonday Serie hat sich schnell zu einem wahren „Publikums- bzw Leserliebling“ gemausert und darf daher bei unseren Geburtstags-Feiereien nicht fehlen. Wir haben in den Blogtiefen gegraben und euch eine Auswahl zusammengestellt – viel Vergnügen:

Jancis Robinson – Die Instanz

Jancis Robinson zu Gast bei Nachgefragt @ Drunkenmonday Weinblog

Jancis Robinson (Master of Wine) – DIE Weinjournalistin schlechthin und Autorin des Standartwerkes „The Oxford Companion to Wine“


Generationen von Sommelieres, Weinhändlern und Winzern haben durch ihre Weiterlesen

Fünf JAHRE Drunkenmonday Weinblog – Happy Birthday!

Happy Birtthday! 5 Jahre Drunkenmonday Weinblog!

(PT & NM) Danke. Fünf Jahre. Ein halbes Jahrzehnt. Was aus Jux und Tollerei entstand hat Bestand. Der Drunkenmonday Weinblog sagt Danke. Danke an die Leser, Winzer, Kommunikatoren.

Wir möchten mit euch feiern: Ab heute werden wir fünf Montage lang ausgewählte Themen vorstellen. Los geht es mit fünf Menschen denen wir insbesondere danken wollen. Danken dafür, dass sie uns durchaus heute noch inspirieren und anspornen, unsere „comfort zone“ zu verlassen:

Weiterlesen

Dominique Demarville bei Nachgefragt @drunkenmonday.de

Veuve Clicquot Cavee Privee Tasting with Dominique Demarville at The Grand Berlin - © www.kaimueller.eu

(PT) Es geht wieder los: Mittwoch ist Nachgefragt @ Drunkenmonday Tag. Nachdem viele von euch unsere Serie vermisst haben, wollen wir jetzt wieder Gas geben.
Zum Re-Start haben wir direkt ein Highlight: Im Rahmen einer exklusiven „Veuve Clicquot Cave Privée“ Verkostung (dazu ein andermal mehr) stellte sich Dominique Demarville – Chef-Oenologe von Veuve Clicquot – persönlich unseren Fragen.

Dominique Demarville - Veuve Clicquot - © www.kaimueller.eu

Und los geht es, die Fragen in normal und Dominiques Antworten in fett:

1.) Drink more Weiterlesen

The Bar Market Berlin – Handwerk in flüssiger Form

The Bar Market Berlin - Logo

The Bar Market House - Berlin

The Bar Market Berlin – Welcome to the Bar Market

Von den Machern des Street Food Thursday: Ein Nachtmarkt. Serviert werden handgemachte Drinks von 7 der besten Berliner Mixologen, Brauer und Sommeliers. Jeden Freitag & Samstag im März:

„The Bar Market is Weiterlesen

Riesling aus Italien? DrunkenFranken traut sich

DrunkenFranken hat es wieder getan. Diesmal trauten sich unsere Franken in bisher unbekannte Gefilde: Den heiligen Gral das Weißweins, Riesling – allerdings weder von der Mosel, noch vom Rhein, auch nicht von der Donau. Nein. Südtirol musste es sein. Ob das gut geht?

Südtiroler Weinlandschaft

(CR) Riesling aus Südtirol? „Gibt’s den da?“, fragen sich vermutlich einige. „Muss das sein?“ denkt sicher manch einer. Die Antworten: „Ja“ und „Berechtigte Frage, aber warum eigentlich nicht?“. Auf der nur etwa 5.000 ha großen Weinanbaufläche Südtirols wachsen tatsächlich mehr als 20 Rebsorten. Ob diese Vielfalt sinnvoll ist, müssen am Ende die Winzer und die Weintrinker beurteilen. Wirklich große Weine können aber nur in bestimmten Lagen und aus für diese passenden Rebsorten erzeugt werden. Für mehr als 20 Rebsorten gibt es in Südtirol vermutlich nicht die passenden Lagen, um große Weine zu erzeugen.

Riesling macht in Südtirol nur etwas mehr als ein Prozent der Anbaufläche aus. Angebaut wird er vor allem im Eisacktal und im Vinschgau. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts kam die Rebsorte in die Region, die damals noch Weiterlesen

MAXIM – Weinbar Berlin – Vins & Cochonneries

MAXIM Weinbar Berlin - Grand Opening

(PT) Weinbars in Berlin – es geht voran: Welches Ausmass die „Cochonneries“ – französisch für Ferkeleien – in der neuen MAXIM Weinbar in Mitte annehmen werden, wird sich zeigen. Aber einen Vorgeschmack darauf, kann man diesen Freitag bekommen:

MAXIM Weinbar Berlin - Milk me

Nach mehr als einem halben Jahr Vorbereitung ist es endlich soweit: Am 10. Januar 2014, eröffnet Maxime Boillat – französisch-Berliner Club- & Gastro Urgestein – seinen eigenen Laden – das MAXIM in der Gormannstraße 25 in Berlin-Mitte.

Wir haben ihn (auf der „noch“ Baustelle) besucht und lassen ihn zu Wort kommen:

MAXIM Weinbar Berlin - Maxime Boillat im Spiegel

„Das MAXIM ist kein Restaurant, auch wenn man dort sehr gut speisen kann, sondern eine Bar, wo der Wein die Hauptrolle spielt. Meistens entscheiden sich Betreiber von Weinbars für eine gewisse Herkunft der Weine, nicht im MAXIM. Herkunft ist kein Thema, wichtiger ist die starke Handschrift eines Winzers. Diese Handschrift finde ich im Augenblick am spannendsten bei den sogenannten Naturweinen (was für ein irreführender Begriff!), deshalb ist das Sortiment vom MAXIM sehr stark davon geprägt, wenn auch nicht ausschließlich.

MAXIM Weinbar Berlin - Weinregal

Für die kleinen Speisen zum Wein freue ich mich, dass sich Hugo de Carvahlo, mit dem ich schon drei Jahren im Restaurant vom HBC arbeitete, dafür entschieden hat, seinen Talent im MAXIM auszuüben. Dank Hugo bekommt das Thema Essen zum Wein eine ganz andere Dimension abseits vom „Käse-Wurst“ Thema, wobei auch der Käse eine wichtige Rolle spielt.

MAXIM Weinbar Berlin - Speisekarte

Ich fühle mich besonders geehrt mit zwei bekannten Affineurs zusammen arbeiten zu dürfen. Den ersten, Bernard Anthony, muss man kaum noch vorstellen. Herr Anthony wurde zum Käsepapst gekürt. Als er damals seine Käse an Präsident Mitterand lieferte, ging sein Siegeszug durch die internationale

Weiterlesen

Der DrunkenMonday Nachwuchs DrunkenFranken lässt die Korken knallen – Teil 2

(PT) Unser Nachwuchs DrunkenFranken legt mit Winzer-Champagner sein Debut hin – hier folgt der zweite Teil:

DrunkenFranken startet mit Winzerchampagner – Teil 2/2

von Christoph Richter, Nicola Naumann und Thomas Plackner

Flight 2 – 100 % Pinot Noir

Champagne Marie-Noel Ledru Cuvée Du Goulte Grand Cru 2007 (ab Hof) ca. €30
Ambonnay, Montagne de Reims; 2 ha

Champagne Marie-Noel Ledru Cuvée Du Goulte Grand Cru 2007

Champagne Marie-Noel Ledru Cuvée Du Goulte Grand Cru 2007

Das ohnehin schon kleine 5 ha große Weingut Marie-Noëlle Ledru schrumpfte 2010 wegen Familienstreitigkeiten auf 2 ha in sich zusammen. Da es auch bestehende Verträge mit Deutz und Pol Roger gibt, die nicht ohne Weiteres gekündigt werden können, bleibt am Ende nur eine Handvoll Flaschen für Privatkunden übrig. Der Weinbau ist extrem naturnah, im Keller wird nahezu nichts gemacht: Spontanvergärung, keine Filtration, man verwendet wenig bis keinen Schwefel. Um den natürlichen Geschmack nicht zu beeinflussen, werden die Weine in Stahl- und Emailletanks ausgebaut und wo sie eine malolaktische Gärung durchlaufen wollen, dürfen sie dies auch tun. Die Basis Cuvées reifen bereits 3 Jahre im Keller, die Jahrgänge fünf Jahre und mehr. Alles wird von Hand degorgiert und mit wenig bis keiner Dosage abgefüllt.

Die verkostete Top-Cuvée des Hauses Champagne Marie-Noel Ledru Cuvée Du Goulte Grand Cru 2007 ist ein reinsortiger Pinot Noir Champagner und stammt aus den Filetstücken der für Pinot Noir berühmten Grand Cru Ortschaft Ambonnay. In der Nase entdeckt man eine dezente Sherrynote, was den Eindruck eines gereiften Champagners vermittelt. Dabei ist 2007 noch kein Jahrgang, der im Moment besonders gereift sein sollte, es ist eigentlich der aktuelle Jahrgang, den die meisten Produzenten aktuell auf dem Markt haben. Im Mund dann aber Entwarnung: eine äußerst vibrierende, lebhafte Säure und Mineralität schießt uns entgegen und putzt den ganzen Gaumen frei, der sich gerade so genüsslich an Käse und Schinken gelabt hatte. Wir sind wieder hellwach und konzentriert! Dieser Champagner ist sicher ein hervorragender Aperitif. In diesem Flight fällt er allerdings etwas aus der Reihe, denn er konnte mit seiner eher zierlichen Art den deutlich kräftigeren Mitbewerbern wenig entgegensetzen.

Champagne Eric Rodez Blanc de Noir ca. €39
Cuvée aus fünf bis sechs verschiedenen Jahrgängen (2000 – 2007), 25% Ausbau im Stahltank, 75% im Holz, 35% mit malolaktischer Gärung, 65% ohne, Dosage: 5 g/l.

champagne-eric-rodez-blanc-de-noir

Champagne Eric Rodez Blanc de Noir

Im Glas fällt die etwas dunklere Farbe auf. Der Duft ist warm und leicht süßlich, die Perlage im Mund sehr dezent. Im Trunk fällt wieder ein sehr kräftiger, fast mächtiger Körper auf. Der Champagne Eric Rodez Blanc de Noir ist sehr Weiterlesen

4,5 Jahre und schon im zeugungsfähigen Alter: DrunkenMonday bekommt Nachwuchs

Vor genau 4,5 Jahren erblickte DrunkenMonday die Welt. Nach 450 Artikeln und der Eröffnung des Hauptstadtbüros freuen wir uns über Nachwuchs: Bei DrunkenFranken haben sich Enthusiasten wie wir für die Erkundung der vergorenen Traubensäfte zusammen gefunden. Hier schildern sie ihre Erlebnisse – Teil 1 mit den Basis Champagner.

DrunkenFranken startet mit Winzerchampagner – Teil 1/2

von Christoph Richter, Nicola Naumann und Thomas Plackner

(CR/NN/TP) An einem Freitag Mitte August 2013 traf sich zum ersten Mal ein neuer Kreis von Weinenthusiasten in Nürnberg, bestehend aus Franken und Nicht-Franken, aber mit dem bezeichnenden Titel „DrunkenFranken“. Die Ergebnisse dieser und zukünftiger Verkostungen der Runde dürfen wir freundlicherweise auf Drunkenmonday veröffentlichen. Vielen Dank dafür, Jungs!

Zum Start von DrunkenFranken haben wir uns direkt ein spannendes und inspirierendes Thema ausgesucht: Winzerchampagner. In zwei Flights („Flight“ nennt man einen Durchgang mit verschiedenen Vergleichsweinen) haben wir jeweils drei Champagner von kleineren, selbst vermarktenden Weingütern der Champagne verkostet.

Flight 1 umfasste Basisqualitäten, die man ab Hof bereits ab ca. €20 bekommt, in Deutschland für etwa €30. Flight 2 beinhaltete höherwertige Champagner, die gänzlich aus Pinot Noir erzeugt wurden. Preislich lagen diese zwischen €30 und €55. Weil es so schön war, haben wir den zweiten Flight noch um einen vierten Champagner erweitert.

Flight 1 – Basis

Champagne Bérèche et Fils Brut Rèserve ca. €28
Le Craon de Ludes, Montage de Reims/Valleé de la Marne, 9 ha., ca. 90.000 Flaschen/Jahr

Champagne Bérèche et Fils Brut Rèserve

Champagne Bérèche et Fils Brut Rèserve

Raphaël Bérèche gehört zu den jungen Winzerpersönlichkeiten, die derzeit in der Champagne für Furore Weiterlesen

Gault Millau Weinguide 2014 – Winzer des Jahres Philipp Wittmann

Es ist soweit: Der neue Gault Millau Weinguide wurde veröffentlicht. Es ist die 21. Ausgabe und freuen wir uns ganz besonders über die „Weinkarte des Jahres“ von Billy Wagner, Gastgeber im Rutz Restaurant & Weinbar und auch den Winzer des Jahres Philipp Wittmann vom Weingut Wittmann.

Gault Millau Weinguide Deutschland 2014

Gault Millau Weinguide Deutschland 2014

Wir konnten Philipps Weine bereits auf der WineVibes Hamburg genießen und gratulieren herzlich allen Gewinnern:

Winzer des Jahres: Weiterlesen

Skandinavischer November: Das NordenBerlin öffnet in Berlin

nordenberlin restaurant

Zufälle gibt es, die gibt es nicht. Ich lernte zwei nette Kerle, Björn Schmidt & Paul Fritze , bei ihrer neunten RollinRestaurant Session kennen und war von ihrer Leidenschaft für gutes Essen begeistert.

Man verstand sich und so komme ich nun in den Genuß mit eben diesen beiden Herdpoeten im November das NordenBerlin zu eröffenen.

Um es mit den Worten von Paul Fritze auszudrücken:

„Nachdem wir vor ein paar Wochen das letzte RollinRestaurant veranstaltet haben, wagen Björn und ich uns an etwas ganz Neues heran, was wir schon sehr lange tun wollen: Das NordenBerlin eröffnen – ein temporäres Restaurant, was seine Tore nur im November diesen Jahres und nur in Berlin öffnet.

Wir empfangen unsere Gäste jeden Freitag und Samstag im November in einer wunderschönen Location in Kreuzberg. Unsere Menüs sind weiter stark von der skandinavischen Küche geprägt und wir kombinieren moderne Technik mit vielen sehr alten Kochmethoden: räuchern, einlegen, pökeln… Wir haben ein paar sehr spannende Produzenten gefunden, aus meinem Garten haben wir ein paar Dinge konserviert und vor allem freuen wir uns sehr darauf mit Paul Truszkowski zusammen zu arbeiten, der für die Idee Feuer und Flamme war. Er ist der dritte Mann an Bord, Sommelier und Restaurantchef in Personalunion.“

Dementsprechend bleibt nur noch zu sagen: Werte Freunde leichter Muse, schaut euch unsere zwei 5-Gang Menus auf www.nordenberlin.com an und bucht euren Tisch – wir haben nur 24 Plätze pro Abend. Auf einen köstlichen November – wir freuen uns auf euch!

Björn, Paul & Paul - NordenBerlin

Wein Online Award: Unser Schätzel Silvaner Bild ist nominiert

wein online award photographie schaetzle hipping silvaner paul truszkowski

(PT) Der Wein Online Award wird im Rahmen des diesjährigen Vinocamps in Geisenheim erstmalig vergeben.

In zwei Kategorien konnten Beiträge eingereicht werden: „Artikel & „Foto“. Bei den Einreichungen muß es sich jeweils um Artikel / Fotos handeln, die:

– 2012 oder 2013 in den deutschsprachigen sozialen Medien publiziert worden sein
– im Internet frei verfügbar sind (ohne Hürden wie z.B. eine Registrierung oder Abonnement)
– kommentierbar sind (Kommentarfunktion)
– der Urheber erkennbar, bzw ermittelbar ist

Worum es dabei ganz genau geht, erfährst du auf der Wein Online Award 2013 Seite. Wir sind janz aus dem Häuschen, dass unser Sommerbild des Schätzle Hipping Silvaners – ein ausgesprochen faszinierender Silvaner und absolut empfehlenswert – in der Kategorie „Foto“ nominiert wurde.

Der Wein Online Award wurde nur möglich, da das großartige Vinocamp Orga Team keine Mühen gescheut hat, um der deutschen Wein Web Szene noch ein Highlight zu bieten. Dabei werden sie von der Sopexa unterstützt.

wein-online-award

Insgesamt wurden vier Texte und drei Fotos nominiert. Wir freuen unhs sehr über die Nominierung und drücken allen die Daumen. Die beiden Gewinner werden dann am Wochenende von den Teilnehmern des Vinocamps #vcd13 gewählt.

Die nominierten Artikel (vier Finalisten aus 50 eingereichten):

Torsten Goffin || Prowein Shortlist (a.k.a. same procedure as every year)
Felix Bodmann || Meine erste Ersatzflasche
Bernhard Fiedler || Weinrallye #63: Anbaustopp?
Helmut O. Knall || Der veränderte Weinkunde.

Die nominierten Fotos (drei Finalisten aus dreißig eingereichten):

Paul Truszkowski || Hebt die Silvaner-Messlate auf neue Höhen: Schätzel Hipping Silvaner 2010
Rachel Wirth || Mann mit Hut=Winzer Lukas Krauss/ Pfalz
Ralf Kaiser || Ein gut gelaunter Egon Müller öffnet einige alte Schätzchen….

Vinocamp Deutschland Geisenheim Drunkenmonday Wein Blog

Vinum – Neuer Wein in alten Schläuchen oder Alter Wein in neuen Schläuchen?

VINUM_Logo.indd

(PT) Oder villeicht doch der neue Wein in neuen Schläuchen? Ihr könnt es herrausfiden: Wir verlosen bis kommenden Sonntag ein Jahresabonnement der „neuen“ Vinum. Um zu gewinnen, beantwortet folgende Frage: Aus welchen vier Länder stammen die Pinot Noirs der jetztigen Vinum Ausgabe? Antworten per mail an: info@drunkenmonday.de.

Wir konnten schon mal reinlesen und sind von frischen Artikeln wie Currywurst und Chasselas positiv überrascht.

Stephan Reinhardt und Thomas Vaterlaus schärfen das Profil der renommierten Weinzeitschrift und versorgen die Leserinnen und Leser mit deutlich mehr Informationen, Meinungen, Einkaufstipps und Service.

Vinum Weinmagazin Cover

Mit der April-Ausgabe des Weinmagazins VINUM realisieren die beiden Chefredakteure Weiterlesen

Slow Wine 2013 – Slow Food Editore

Slow Wine 2013 – Echter und ursprünglicher Weingenuss im Sinne der Slow-Food-Philosophie

(PT) Für alle Liebhaber des italienischen Rebensaftes hält Hallwag etwas ganz Besonderes bereit: den Wein-Führer Slow Wine 2013. Seit 2010 von Slow Food Editore in Italien veröffentlicht, ist das Buch erstmals auch in deutscher Sprache erhältlich. Auf 960 Seiten widmet sich der Guide den besten Weingütern Italiens, die ganz im Sinne der Slow-Food-Philosophie wirtschaften. Die Weine werden unter Berücksichtigung der Umwelt sowie ihrer regionalen und territorialen Identität angebaut. So erhält jeder Wein seinen individuellen Charakter: „Wein darf keinen Einheitsgeschmack haben, er soll vielmehr seine Geschichte erzählen, sein Terroir und die Arbeit seines Winzers zum Ausdruck bringen“, erklärt Slow- Food-Ikone Carlo Petrini.

Slow Wine Weinführer - Slow Food Editore

Zur Einführung des Slow Wine 2013 findet am Donnerstag, den 28. Februar 2013, von 17.30 bis 21.00 Uhr
im MVG Museum in der Ständlerstraße 20, 81549 München eine großen Degustation mit mehr als 180 Weinen in Slow Food-Qualität von über 90 italienischen Winzern statt.

Die Probe ist öffentlich und Eintrittkarten sind Weiterlesen

Gault Millau Weinguide 2013 – Winzer des Jahres: Joachim Heger

(PT) Es ist soweit: Der neue Gault Millau Weinguide wurde veröffentlicht. Es ist die 20. Ausgabe und zum Jubiläum freuen wir uns ganz besonders über die „Entdeckung des Jahres“ Josten & Klein. Wir konnten sie bereits auf der WineVibes Berlin kennen lernen und freuen uns schon sie bei der WineVibes München am 23.11.12 wiederzusehen und gratulieren herzlich allen Gewinnern:

Gault Millau Weinguide Deutschland 2013

Gault Millau Weinguide Deutschland 2013

Winzer des Jahres: Weiterlesen

Michelin Deutschland 2013 Sterne Restaurants

(PT) Der Guide Michelin ist die Feinschmecker Bibel schlechthin: Wer in die erlesene Auswahl der Sterne-Restaurants aufgenommen wird, oder sogar in der Wertgung aufsteigt, braucht sich um die Auslastung seines Restaurants für eine gewisse Zeit weniger Gedanken zu machen.

michelin-guide-deutschland-2013

Und wenn die Veröffentlichung der neuen Ausgabe des Guide Michelin Deutschland bevorsteht, ist die Feinschmecker Szene Deutschlands in Aufruhr: Wer wird aufsteigen? Wer wird absteigen? Wird es ein weiteres deutsches Restaurant mit der Höchstwertung „DREI Sterne“ geben?

Hier die Ergebnisse des Guide Michelin Deutschland 2013:

Weiterlesen

Kai Müller: Fotograf

(PT) Kennst du Kai Müller? Noch nicht? Dann wird es aber Zeit: Schau dir das Leica Portrait an und lerne einen großartigen Fotografen des Hier und Jetzt kennen:

Zu diesem Leica Portrait kannst du auch das Interview lesen, Kai sein Portfolio durchstöbern oder seinen Blog besuchen. Weiterlesen

CHEESE BERLIN – Alles, was man aus Milch machen kann

Cheese Berlin muuuhh!

(PT) Am 4. November findet in der historischen Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg erstmalig der Käsemarkt CHEESE BERLIN statt.

Alles, was man aus Milch machen kann – unter diesem Motto sind Käsemacher und Käsehändler aus der Region und weiteren neuen deutschen Käselandschaften eingeladen, ihre handwerklich erzeugten Käse zu präsentieren.

Mit dabei sind auch einige der besten Käsemacher Europas. Zum Beispiel Neal’s Yard Dairy, der legendäre Londoner Händler, der die ganze Käsevielfalt aus Weiterlesen

Das Duoro Tal – vom Portwein zum großen Rotwein

(PT) Wir waren zwar noch nicht dort, aber die Landschaft ist schlichtweg faszinierend. Auch die Weine, die wir bisher aus der Region probieren konnten, sind es mehr als wert entdeckt zu werden. Das Duoro Tal zieht Weinliebhaber in seinen Bann: Unglaublich steile und hohe Weinberge formen diese Kulturlandschaft.

Wie eine Gruppe von ambitionierten Winzern seit bereits über 20 Jahren diese Gebiet auch für großartige Rotweine (neben den Portweinen) bekannt macht, zeigt der Film von Jamie Goode:

Douro Boys
Jamie Goode Wineanorak
Wines of Portugal
Wines of Portugal bei Facebook

Give it a second…it’going to Space / New Elloinos – Veranstaltungs- & Lesetipp

(PT) Zur Mitte der Woche haben wir hübsches fürs Auge & Kopf: Eine Vernissage-Empfehlung und eine gaaanz frische website vom Elloinos – viel Vergnügen!

Die Kunstagentin präsentiert vier aufstrebende Künstler, darunter unsere von der Mosel stammende Leiblingswahlberliner Julia Benz, deren Werke vor allem durch farbliche und raumgreifende Präsenz beeindrucken. Großformatige Malerei als Inszenierungen des alltäglich Banalen, schwere Scratchboards mit eingeritzten Gestalten, südamerikanische Maskenbildnisse und urbanpoetische Statements treffen auf rund 400qm Ausstellungsfläche aufeinander und wir sind uns sicher: Dieser Sommer wird bunt, laut und impulsiv!

GIVE IT A SECOND, IT´S GOING TO SPACE
Vernissage: 19.07.2012, 19-22h

Künstler: Julia Benz, Andreas Gaertner, Bronco, Danny Figueroa
Ausstellungsort: Die Kunstagentin, Maastrichter Strasse 26, 50672 Köln – Ausstellungsdauer: 20.07.-01.09.2012

 

 

Markus Stolz - Elloinos

Markus Stolz – Elloinos

Den passionierten Wahlgriechen Markus Stolz haben wir vor über vier Jahren via Twitter kennengelernt und waren begeistert:
Mit faszinierender Zielstrebigkeit hat er handwerklich hochwertig ausgebauten griechischen Wein zu Aufmerksamkeit und Listungen in der Welt verholfen – jetzt ist seine website Elloinos ganz frisch & neu:

Wein Portraits – wie aus Ungeschicken Kunstwerke werden

Weinportrait01 - © Amelia Fais Harnas

(PT) Immer wieder diese Rotweinflecken. Was gibt es nicht alles an Hausmitteln. Unmengen von Salz, Weißwein und viele weitere fragwürdige Methoden. Was für manche ärgerliche Weinflecken auf dem schönen, weißen Tischtuch sind, verwandelt Amelia Fais Harnas in Kunst. Sie schafft Porträts mit Hilfe von Rotwein in einem abgewandeltem Batikprozess. Mit Wachs versucht sie das Chaos des Weinflecks zu kontrollieren und ihn so zu einem Gesicht oder einer Person werden zu lassen. Natürlich trinkt Harnas auch während ihrer Arbeit gerne Rotwein und ist oft selbst überrascht Weiterlesen

Falstaff Top 100 Österreichs – alle Jahre wieder?

Falstaff Top 100

(PT) Listen und Rankings haben immer ihre Vorteile aber auch Nachteile. Auf der einen Seite können sie helfen sich in einer Vielzahl von Wahlmöglichkeiten zu entscheiden. Andererseits bilden diese Listen nur einen Teil der Realität ab.

Vor kurzem wurde die „Falstaff Top 100 Österreich“ Liste veröffentlicht. Alle etablierten Betriebe sind enthalten – wenig überraschend. Was uns allerdings positiv überrascht hat, war das Statement von Erich Wagner vom gleichnamigen Weinhandel in Gmunden und die damit losgetrettene, offene Diskussion:

„Es ist Zeit für ein paar klare Worte zu Weiterlesen