Chenin Blanc Schönheit: 2016 Domaine Bobinet „Les Gruches“

2016 Domain Bobinet Les Gruches

(NM) Oft sind es diese „Naturweine“, welche mich nach dem ersten Schluck förmlich dazu zwingen, einen Artikel über sie zu schreiben. Was es dann schlussendlich ist, warum ich wie von der Tarantel gestochen zum Laptop renne und diese Zeilen hier niederschreibe, ist leicht gesagt: Gänsehaut. Im Leben eines Weinverliebten probiert und trinkt man viele verschiedene Weine. Die meisten sind „lecker“, werden in geselligen Runden oder beim Essen konsumiert, gefallen mir und auch den Gästen und sind in der Regel auch schnell wieder vergessen. Und dann gibt solche wie den 2016er Chenin Blanc „Les Gruches“ von der Domain Bobinet, welche mir förmlich den Kopf verdrehen und mich nicht mehr loslassen.

Natural Wine

Die Domaine Bobinet, geleitet von Sébastien Bobinet, liegt in der AOC Saumur an der schönen Loire. Die Domaine bewirtschaft 3,8 Hektar Rebfläche so weit Möglich im Einklang mit der Natur. Sébastien hat sich komplett dem Naturwein verschrieben. Somit werden alle Weine der Domaine Bobinet nur mit der Hand gelesen, mit natürlichen Hefen vergoren, in alten Holzfässern ausgebaut, nicht filtriert und in der Regel ohne Schwefel abgefüllt. Und dies mit einer ganz großen Leidenschaft und Akribität. Ihre Passion für den Naturwein kann man wunderbar auf ihrer Webseite nachverfolgen.

2016 Domain Bobinet Les Gruches

2016 Domaine Bobinet Chenin Blanc Les Gruches

Die Chenin Blanc Trauben für den Les Gruches kommen aus verschiedenen 2 Weinbergen. Einer von diesen Beiden beherbergt 80 Jahre alten Reben. Diese haben ihre Wurzeln tief in den weichen Kalkstein der Region Saumur verankert. Der Wein ist unfiltriert und somit Hefetrüb im Glas. Die Nase zeigt direkt von Beginn an einen Wein voller Seele, Energie und Lebendigkeit. Es riecht irgendwie „natürlich“, nach Butterkekse mit Zitronen Creme, getrocknetes Gras mit Wildkräutern, etwas Hefe und ganz leicht nach feinem Citra Aromahopfen. Absolut komplex und schwer in Worte zu fassen. Im Mund ist der Les Gruches dann weich, cremig und rund, wobei die Säure doch irgendwo von der Mitte aus das Feld nach außen aufräumt. Eine leichter Gerbstoff gibt eine feine Struktur, der Kalk verleiht Herkunft, die Trübung der Hefe eine gewisse Cremigkeit und die Säure das passende Rückgrat. Am Gaumen fühlt es sich wie ein „kompletter“ Wein an, welcher sehr lange geschmacklich präsent ist. Diese Gesamtheit ist es, was mich an diesen Naturweinen so fasziniert. Hier sind auch keinerlei Fehltöne oder schräge Aromen im Spiel, welche den Wein abschreckend wirken lassen. Es schmeckt einfach „natürlich“ nach dort, wo es herkommt. Und so etwas findet man heute nur noch sehr sehr selten. Natural Wine as its best: 94+ Punkte.

Beschaffung

Einige Weine der Domaine Bobinet (unteranderem auch der Chenin Blanc „Les Gruches“) sind die Weinhandlung Rohstoff von Johannes Lochner aus Neustadt an der Weinstraße erhältlich. Natürlich auch online über seinen Webseite.

Advertisements

Eine Antwort auf „Chenin Blanc Schönheit: 2016 Domaine Bobinet „Les Gruches“

  1. Chenin Blanc „Les Gruches“ – kenn ich, eine besondere Weinrarität. Ich biete auch Weinverkostung und suche immer wieder nach Weinraritäten für meine Weinkunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s