Uns Uwe: 2010 Schiefer Weisser Schiefer

2010 Uwe Schiefer weisser Schiefer(NM) Die Vorfreude auf die WineVibes Vol. 2 wächst und wächst. Um die Zeit bis zur Party sinnvoll zu verkürzen, öffneten wir schon einmal einen Wein eines teilnehmenden Winzers: Uwe Schiefer. Genauer gesagt verkosteten wir seinen „Einstiegs-Weißwein“, den 2010er Weissen Schiefer. Dieser ist ein Cuvée aus 80% Welschriesling, 10% Weißer Burgunder und 10% Grüner Veltliner und läuft als unfiltrierter Landwein. Zu Uwe Schiefer braucht man eigentlich gar nicht mehr viel zu sagen. Mit seinen legendären Blaufränkisch (Reihburg!) hat er sich schon lange ein Platz in den Herzen der Weinfreunde erarbeitet. Schiefers Interpretationen dieser Rebsorte suchen auf Grund der kühlen, würzigen und mineralischen Art weltweit seines Gleichen. Doch heute muss der „kleine Weiße Schiefer“ zeigen was in ihm steckt.

Wellness-Wein!

Die Nase versprüht eine unglaublich frische und feine Briese. Ein Nordsee-Lüftchen mit Schilf-Grapefruit Aroma, grünem Apfel und nassem Stein wird von einem leichten oxidativen/nussig/mandeligen Ton begleitet. Das ganze riecht wie ein 5 Sterne Erholungsurlaub für den Geruchssinn. Sowas sollte es auf Rezept geben. Ein herlicher Geruch. Auch am Gaumen geht die Kur dann weiter: Der Wein wirkt extrem belebend, dazu rein und klar wie ein Gebirgsbach. Die Rebsortentypizitäten verschmelzen. Wunderbar mundwässernd – zurückholend – eine Punktlandung! Die Säure unterstützt ohne dabei nervig zu sein. Dazu ist der „Weisse Schiefer“ leicht phenolisch im Abgang. Großartig. Hier wird nicht geklotzt, hier wird intelligent erfrischt. Ein handwerklicher Wein ohne kitschige Fruchtaromatik. Sowas ist in meinen Augen ernstzunehmender wie auf Gefälligkeit getrimmte High-End-Wummen mit Makeup für den Parker-Punkte-Segen. Für etwa 11€ gibt es ein extrem eigenständiges und animierendes Weinerlebnis! Suchen, finden, kaufen!

Advertisements

2 thoughts on “Uns Uwe: 2010 Schiefer Weisser Schiefer

  1. Dem schliesse ich mich gerne zu 100% an. Deshalb auch 5 Sterne in der Bewertung 🙂 Mein „Bericht“ dazu erscheint am Freitag und schliesst sich dieser hier an. Kaufempfehlung auf voller Länge.

  2. Pingback: Ein Rückblick: WineVibes Vol.2 – oder: Wenn der Winzer mit dem Kunden tanzt « Drunkenmonday Wein Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s