Nachgefragt @drunkenmonday.de: 13 Fragen/Aussagen an, von und mit Ralf Kaiser aka Weinkaiser

Der Weinkaiser

(NM) Ralf Kaiser aka „der Weinkaiser“ ist ein Mann des Volkes. Zumindest dem Teil des Volkes, welches aufmerksam die höchst interessanten und aufschlussreichen Artikel auf seinem Weinblog www.weinkaiser.de verfolgt. Ralf setzt sich unter anderem gegen überflüssige Brückenbauprojekte ein, trifft wichtige Staatsmänner bei semi-leegeren Weinproben und ist ein absoluter Enthusiast was den deutschen Riesling angeht. Er ist einer der wenigen deutschen Weinblogger, die regelmäßig als offizielles Sprachrohr für das Web zu hochkarätigen/historischen/irrsinnigen Proben eingeladen werden und über diese würdig in Text und Bild berichten. Mit seinem erster Post im März 2008 startete die Erfolgsgeschichte des Weinkaisers im Wein 2.0. Ein sehr geschätzter Kollege, der Herr Kaiser. Hier nun seine 13 Antworten zu „Nachgefragt @ drunkenmonday“ :

1.) Trinkt mehr gereifte Rieslinge.

2.) Weltuntergangszenario: Meine letzte Flasche Wein wäre ein hoffentlich von Korkschmeckern verschonter Dönnhoff Eiswein, mit allen die Wein mögen und dieses Weltuntergangszenario miterleben müssen.

3.) Mein erstes Wein-WoW-Erlebnis hatte ich Ende der 90er bei einer Geburtstagsfeier mit reifen Joly-Weinen.

4.) Den schlimmsten Kater hatte ich mit 17 nach einem Trinkspiel mit meiner Handballmannschaft…

5.) Das dümmste Vorurteil über Wein ist, dass nur Weinkenner unterscheiden können, ob ein Wein schmeckt oder nicht.

6.) Ohne Wein wäre ich jetzt um ein paar gute Freunde ärmer.

7.) Thema Weingimmik: Ich kann nicht mehr ohne die knallroten Aufkleber-Punkte aus meinem Moderatoren-Set. Endlich finde ich bei Veranstaltungen mein Weinglas wieder.

8.) Wein und Autofahren geht gar nicht.

9.) Meine Eltern wollten dass ich auf gar keinen Fall Koch werde (wegen der Arbeitszeiten).

10.) Mit Anthony Barton würde ich gern ein Glas Wein zu viel trinken.

11.) Deutlich mehr Aufmerksamkeit sollte Portwein bekommen.

12.) Völlig überschätzt wird Cloudy Bay.

13.) Ein Weinblog ist nur so gut wie das Feedback seiner Leserinnen und Leser.

Vielen Dank Ralf für die kreativen Antworten! Ich hoffe die 18 Liter Dönnhoff Eiswein Flasche lagert schon bei dir im Keller, damit auch alle durstigen Kehlen damit befriediget werden können. Deine Ex(?) Handball Kollegen zum Beispiel? Oder ist da keiner außer dir zum Wein abgedriftet? Mit Anthony Barton hast du dir natürlich einen fantastischen Partner für reife Rieslinge ausgesucht, wobei der ein oder andere reife Leoville-Barton auch nicht zu verachten wäre. Ich drück dir zumindest die Daumen, dass Ihr nicht mit einer Kiste reifem Cloudy Bay (und deiner Ex(?) Handballmannschaft) auf einer einsamen Insel strandet … 🙂

Nachgefragt @drunkenmonday.de ist die Mittwochsserie des Drunkenmonday Weinblogs für die 13 unernste aber unterhaltsame Fragen/Aussagen an bekannte, minder bekannte oder unbekannte Menschen aus dem Weinbusiness geschickt werden, mit der Bitte, dies in ganzen Wörtern, Sätzen oder Prosa auszufüllen. Quasi gezwungene Interaktivität. 😉

Das Foto ist © Thomas Günther – weinverkostungen.de

Advertisements

6 thoughts on “Nachgefragt @drunkenmonday.de: 13 Fragen/Aussagen an, von und mit Ralf Kaiser aka Weinkaiser

  1. Pingback: WEINKAISER » Weinkaiser im Gespräch bei Nachgefragt @drunkenmonday

  2. Pingback: Nachgefragt @drunkenmonday.de: 13 Fragen/Aussagen an, von und mit Manfred Klimek aka Captain Cork « Drunkenmonday Wein Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s