Trinkt mehr: Madeira

Barbeito Sercial 5 Jahre Dry Madeira(NM) Nur wenig wird über diese wunderschöne, zu Portugal gehörende Insel und ihren Wein geschrieben. 951 km südwestlich von Lissabon und 737 km westlich der marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean gelegen, wird Madeira „die Insel des ewigen Frühlings“ genannt. Auf ihr wird der vielleicht langlebigste Wein der Welt erzeugt : der Madeira Wein. Im Unterschied zu Sherry wird der Madeira nur sehr selten im Solera-Verfahren ausgebaut. Der aufgespritete Jungmadeira wird nach der klassische Canteiro-Methode (Madeirisierung) erhitzt. Früher wurde dies im Holzfass unter dem Dach der Adega auf natürliche Art und Weise erreicht, heute wird der Wein fast ausschließlich der schnelleren und verlustfreien Erhitzung im Betontank ausgesetzt.

Die wichtigsten Rebsorten auf Madeira sind: Sercial, Verdelhol (oder auch Gouveio), Bual, Malvasia (oder auch Malmsey) und Tinta Negra Mole. Letztere ist verantwortlich für den Qualitäts- und Imageverlust des Madeira im 19. und 20. Jahrhundert, da aus dieser nicht ganz so „edlen“ Rebsorte bis zu einem gewissen Grad die Geschmacksrichtung der edleren Sorten wie Malvasia imitiert wurde. Das Image des klassischen Kochweins war geboren. Das Madeira auch deutlich anders kann, zeigt folgender Wein:

Barbeito Sercial 5 Jahre Dry MadeiraBarbeito „Sercial“ Reserva 5 Year Old Dry Madeira
Mindestens 5 Jahre lang reiften die reinsortigen Sercial Weine nach der traditionellen Canteiro Methode in 620 Liter französischen Eichenfässern, bevor er zu diesem Wein verblendet wurden. Sercial (portugiesisch „Cerceal“) zeigt in seiner Jungend oft Säure betont und eignet sich besonders gut für den trockenen Ausbau. Dieser 5 Jahre alte Sercial versprüht wunderbare oxidative Noten von Orangenschalen, Zitronat, Studentenfutter, Vanillekipferl mit Puderzucker, etwas Lösungsmittel und zarte florale Noten. Die Aromatik erinnert an einen trocken Amontillado-Sherry, aber die zarte blumige Note verleiht im deutlich mehr Frische und Eleganz. Auch am Gaumen zeigt der Wein sich von der cremigen, feinen und eleganten Art. Die 19% Alkohol sind fantastisch eingebunden. Die Säure wird erst am Ende des Gaumens spürbar und schiebt den Wein in ein nussigen, aber animierenden Abgang. Geschmeidig, präzise und klar. Ein trockener Aperitif wie er im Buche steht.

Wer noch nie in die Welt des Madeira eingetaucht ist, hat definitiv etwas verpasst! Mit zunehmender Fassreife werden die Weine noch deutlich komplexer und tiefgründiger. Jahrgangs-Madeira aus dem 19. und 20. Jahrhundert bilden die Spitze dieses faszinierenden Weintyps. Try this at home!

2 thoughts on “Trinkt mehr: Madeira

  1. Oh ja. Endlich shreibt mal jemand darüber. Ich liebe den Wein aus Madeira. Ich habe ihn im Urlaub kennengelernt und seitdem hat er mich in seinen Bann gezogen. zu Hause trinke ich auch fast ausschließlich Wein aus Madeira. Den sollte wirklich jeder mal probiert haben. Ich kann das nur empfehlen.

  2. Pingback: Nix für die Oma: La Bota de Manzanilla No. 22 Sherry « Drunkenmonday Wein Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s