Rossignol-Trapet – Top Burgunder zu „bezahlbaren“ Preisen

Rossignol Trapet 1er Crus(OW) DM trifft sich in wechselnder Besetzung mal bei dem, mal bei dem. Gastgeber zu sein hat hier seine Vor- und Nachteile. Nachteile sind: Essen und Wasser besorgen, Spülen, Bude putzen, die Nachbarn nach einem Gelage zu Wochenanfang beruhigen und die Gattin davon überzeugen, dass alles ja nicht so schlimm ist.
Vorteile: es bleiben immer mehr Anbruchflaschen übrig, als mitgenommen werden. So hat man auch den Rest der Woche noch das ein oder andere Glas zum nachverkosten., was ja auch sehr schön ist.
Bei dieser Probe war leider alles anders. Außer dem Korkschmecker wurde alles brav ausgetrunken oder mitgenommen und gespuckt wurde wenig, womit schon fast alles über die Qualität der Weine gesagt ist.

Etwas ernsthafter betrachtet finden wir, dass die Preise für die Rossignol-Trapet Weine für deutsche Pinot Fans und Fans deutschen Pinots wirklich nachvollziehbar sind. Vom einfachen Bourgogne über die 1er Cru bis hin zum Grand Cru bewegen sich die Weine in einem Preisbereich, wie man ihn von deutschen Spitzenerzeugern wie Kesseler, Fürst oder Stodden auch kennt und akzeptiert.

Rossignol-Trapet Bourgogne 2007
Schon hier feine Kirsche und Erdbeere mit etwas Vanille in der Nase. Im Mund etwas grün aber schon mit einem angenehmen Mundgefühl. Zur Frucht kommen Aromen von Minze, etwas Liebstöckel und Thymian.

Rossignol-Trapet Gevrey Chambertin 2006
Dunkle Schokolade und Kirsche aber noch recht zurückhaltend. Dann leichter Rumtopf, etwas Veilchen und Lakritz. Im Mund eine stark ausgeprägte Mitte mit feinen süßen Rändern. Noch sehr zu mit ordentlich grünen Tönen, fest und sich nicht öffnend wollend. Das Tannin wirkt trotzdem recht feinkörnig. Im Abgang bleibt eine angenehme süße Spur.

Rossignol-Trapet Gevrey-Chambertin „Aux Ételois” 2006
Offener, voller und dunkler in der Kirscharomatik. Veilchen, Thai-Basilikum, feine Vanille und sehr reife, aber nicht überreife dunkle Kirsche. Die Gewürznoten gehen in die asiatische Richtung. Curry mit Orangenschale und etwas rundere Tannine im Abgang.

Rossignol-Trapet Gevrey Chambertin 1er cru „Petite Chapelle” 2006
Erdige Aromen a la Barolo und eine volle konzentrierte Frucht mit einem Schokoladenüberzug und dann, leider, leider Kork.

Rossignol-Trapet Gevrey Chambertin 1er Cru „Aux Combottes” 2006
Sehr reife, schon etwas angegorene Erdbeere mit frischem Anis, Veilchen und Süßholz. Unaufdringliche Blaubeere und die herben Noten von Brombeergelee. Eine gute dunkle Schokolade mit etwas Zimt und Nelkenpfeffer. Espresso mit Rohrzucker und Cardamom.
Der Gewinner des Abends!

Rossignol-Trapet Gevrey Chambertin 1er Cru „Clos Prieur” 2006
Röstiger, vanilliger und reifer in der Frucht als die Vorgänger. Etwas feuchte Erde. Eine Mischung aus schwarzer Johannisbeere und Brombeere, stärkerer aber angenehmer Holzeinfluß. Reife, etwas bittere Frucht. Im Mundgefühl wie flüssiges Eigelb. Ohne das Holz wäre dieser Kamerad wahrscheinlich etwas kurz geraten.

Rossignol-Trapet, Latricières Chambertin Grand Cru 2006
Feine, etwas zurückhaltende Nase. Eine Mischung aus roter Frucht und Waldhonig ohne Süße. Die Aromatik ist klar auf der eleganten Seite, aber kaum zu analysieren und noch nicht wirklich beieinander. Das Tannin hat eine fast perfekte Körnigkeit, blockiert im Moment aber mehr, als dass es trägt. Im Abgang lang, süß, röstig und schokoladig. Espresso mit Frucht (welche?). Die Extraktsüße erinnert etwas an Rohrzuckerkörnchen auf der Zunge. Abgang von erstaunlicher Länge. In 8 -10 Jahre wahrscheinlich ein echter Killer.
Rossignol Trapet Grand Cru

http://www.rossignol-trapet.com

Advertisements

6 thoughts on “Rossignol-Trapet – Top Burgunder zu „bezahlbaren“ Preisen

  1. Pingback: Tweets that mention Rossignol-Trapet – Top Burgunder zu „bezahlbaren“ Preisen « Drunkenmonday Wein Blog -- Topsy.com

  2. Mir hat nach der Probe kein deutscher Pinot mehr so richtig geschmeckt. Dies und die vollständig ausgetrunkenen Flaschen machen erst im Nachgang deutlich, wie geil diese Weine wirklich sind. Schade, dass der wortreiche Weinhändler meinen Favoriten „Aux Combottes“ zur Zeit nicht mehr im Programm hat.

  3. Pingback: Kaiserstuhltour Part 1: Bercher, Johner & Zalwander « Drunkenmonday Wein Blog

  4. Pingback: Viel Schatten, wenig Licht: Pinot Noir World Tour in einer Blindprobe « Drunkenmonday Wein Blog

  5. Pingback: Ein neuer Wein-Film: A Year in Burgundy « Drunkenmonday Wein Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s