Große Verwirrung in der 1 Liter Klasse

Hübsch anzusehen - Literweine(NM) Auch das muss mal sein. Drunkenmonday begibt sich zurück an die Basis: der bodenständigen 1 Liter Klasse. Wer seinen Wein in die meist dickbäuchige 1000 ml Flasche füllt, strebt schon per Füllmenge nicht die Qualitätsspitze seines Schaffens an. Es sollen einfache, aber doch ordentlich gemachte Weine sein. Sortentypisch, leicht zu trinken, liebevoll auch „Schoppen-Wein“ oder „Schorlentod“ getauft. Wir verkosteten im Rahmen einer Auswahl für eine Weinladeneröffnung 18 Weine dieser Klasse.

2009 Dr. Hinkel Müller Thurgau Fruchtig Rheinhessen (5,49€ – 69 Punkte)
2009 Winzer Sommerach Silvaner Trocken (5,99€ – 81 Punkte)
2009 Dr. Köhler „Pfandturm“ Grauburgunder Trocken (6,49€ – 83 Punkte)
2009 Markus Pfafmann Riesling Trocken (5,99€ – 76 Punkte)
2009 Rings Riesling Trocken (6,49€ – 73 Punkte)
2009 Hans Prinz Riesling Classic (4€ – 71 Punkte)
2009 Winzergenossenschaft Jechtinger Weißburgunder Trocken Baden (6,49€ – 78 Punkte)
2009 Winzergenossenschaft Jechtinger Grauburgunder Trocken Baden (6,49€ – 80 Punkte)
2009 Winzergenossenschaft Kiechliensberger Spätburgunder Weißherbst (6,99€ – 52 Punkte)
2009 Hans Prinz Spätburgunder Weißherbst halbtrocken (4€ – 77 Punkte)
2009 Hans Prinz Riesling Kiedricher Sandgrub halbtrocken (4€ – 79 Punkte)
2009 Hans Prinz Riesling Kiedricher Sandgrub Fruchtig (4€ – 74 Punkte)
2008 Collegium Wirtemberg Lemberger m. Trollinger (6,99€ – 70 Punkte)
2009 Hans Prinz Spätburgunder Kiedricher Klosterberg Trocken (5€ – 58 Punkte)
2007 Hans Prinz Cabernet Dorsa (4,50€ – 75 Punkte)
2009 Dr. Köhler Dornfelder halbtrocken (??€ – 59 Punkte)
2009 Rings Dornfelder Trocken (??€ – 63 Punkte)

Ich denke die Vergabe der Punkte spricht Bände. Nur wenige Weine wussten zu überzeugen. Vorbildlich kann man gerne Dr. Köhler mit der „Pfandturm“ Reihe hervorheben. Auch der Rheingauer Hans Prinz landete mal den ein oder anderen Treffer, wobei dort „Ahh“ und „Örx“ eher nah beieinander lag. Dazu kann man die Weine der Winzergenossenschaft Jechtinger hier ruhig auch noch im Positiven nennen. Ordentliche Qualität fürs Geld aus dem Kaiserstuhl. Bei dem Kiechliensberger Spätburgunder Weißherbst fehlten uns aber die Worte.
Literwein - die Starter
Stellt sich nun die Frage nach dem Sinn des Liter Wein. Wird er nur benutzt, um zweifelhaften Weinqualitäten eine Alibi-Verpackung zu sponsern? Oder sollen hier dem „Ich trinke jeden Abend eine Flasche Wein“ Konsumenten die 250 ml Bonusinhalt schmackhaft gemacht werden? Ist die Gastronomie großer Nutznießer? Oder eher Traditionalisten? Fragen über Fragen. An diesem Abend was sicher kein „bester Liter“ seiner Klasse dabei. Für Vorschläge „besserer Liter“ steht euch das Kommentarfeld offen.

7 thoughts on “Große Verwirrung in der 1 Liter Klasse

  1. Pingback: Tweets that mention Große Verwirrung in der 1 Liter Klasse « Drunkenmonday Wein Blog -- Topsy.com

  2. Mensch Jungs, da ist man mal nicht im Lande, da macht der ganze Haufen auch gleich Qatsch😉 und vergisst dabei den Wein, der den Haufen schon desöfteren zum Entzücken brachte…tztz

    Wie konntet ihr die sichere „1 Liter Bank“ Bastgen nicht spielen lassen? (Oder ist er veletzungsbedingt ausgeschieden? geht doch egtl nicht, da mit Stelvin verschlossen)

    „Weingut Bastgen Riesling 1 Liter“ aus der Steillage und das zu brieftaschenfreundlichen 5,50 € ab Hof

    http://www.weingut-bastgen.de/

  3. Literabfüllungen. Ohne nennenswert Nachzudenken fallen mir erstklassige Abfüllungen (Preis-Mengen-Verhältnis berücksichtigt) in der Literflasche ein. Als da wären: Weingut Blankenhorn, Baden, Gutedel, harmonisches Nussaroma mit leichter Säure, ca. 5,50€ (immerhin), dabei aufregender als mancher Fendant für`s Doppelte. Vom selben Erzeuger, Verzeihung, Erzeugerin: Weissburgunder und Grauburgunder. (Die Literflaschen haben Schraubverschluss, die 0,75er Kuststoffverschlüsse.) Natürlich spielt der Jahrgang eine wichtige Rolle, aber ich bin nicht auf dem neuesten Stand.

    Bei Abfüllungen bis einschließlich 2008 und 10 Jahre zurück kann ich aber mitreden. Fast ohne Ausnahme sehr zu empfehlen! Weingut Hans Crusius, die Cuveé „HC“, Müller-Thurgau, Riesling und noch was, glaube ich mich zu erinnern. Rieslinge vom VDP Weingut Georg Siben Erben, von sehr trocken bis feinherb, Frisch, fruchtig, olfaktorisches Breitbandkino, für ca. 6€ absolut zu empfehlen. Da können die 0,25l „Mehrwert“ schon`mal helfen, das Öffnen einer weiteren Flasche doch auf den nächsten Abend zu verschieben.

    Markus Molitor, Weissburgunder, Haus Klosterberg. Habe ich in meinen geistigen Archiv, in Anbetracht des Preises, dessen Höhe ich allerdings vergessen habe, (fast10€?) „nur“ als gut vermerkt. Ach ja, noch ein Pfälzer, Willi Altschuh. Riesling, Portugieser und eine halbtrockene Scheurebe, die man sogar anbieten kann ohne mit dem Strafgesetzbuch in Konflikt zu geraten. Preise um 5,50€. Aber: Die Frage nach dem Sinn. Die kleine Auswahl wurde von den Weingütsbesitzern oft als „Gastronomieabfüllung“ bezeichnet, es wurde damit meist der Schraubverschluß entschuldigt. Was inzwischen obsolet ist. Bei Umlegung der Preise auf eine 0,75er Flasche bleiben die Preise – angemessen – aber doch im gehobenen Sektor. Theoretisch gibt es auch flüssigen Kopfschmerz für 1,80€ den Liter.

    Ein Bekannter kauft fast nur Literflaschen mit der Begründung, das die Flaschen zu dritt geleert werden. Eine zu 0,75ist etwas zu wenig, zwei Flaschen unter der Woche zu viel. Der Liter sei genau passend. Sicher keine restlos befriedigende Begründung für die Existenz von Literabfüllungen, aber mir fällt nichts besseres ein. Ich werde am Abend noch einmal darüber nachdenken. Bei einer Flasche vom Schloß Proschwitz, Prinz zur Lippe, Cuveè „Clemens“. Im Liter. Zu zweit.

  4. @Vinophil:
    Wir konnten doch nur trinken, was da war…
    Trotzdem habe ich jetzt durch die Kommentare einige Inspirationen für Liter-Pullen. Zu Festen und allgemein im größeren Kreise haben sie meiner Meinung durchaus eine Berechtigung.

  5. Pingback: Weinrallye #49 : Guter Müller – schlechter Müller « Drunkenmonday Wein Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s