Fight um den Monzinger Halenberg: Emrich-Schönleber Vs. Schäfer-Fröhlich in der Riesling-Große-Gewächse-Klasse

2004-2008 Emrich-Schönleber Halenberg GG Vertikale„Nun rühmte die Gesellschaft einen in ihrer Gegend wachsenden Wein, den ‚Monzinger‘ genannt. Er soll sich leicht und angenehm wegtrinken, aber doch, ehe man sich versieht, zu Kopfe steigen. Er war zu schön empfohlen, als dass wir nicht gewünscht hätten, ihn zu kosten und uns an ihm zu prüfen.“

J. W. Goethe

(CLD) Goethes Wort in unseren Mund: DrunkenMonday widmet sich mit dem gerade 7,7 Hektar großen Monzinger Halenberg der Filet-Lage der Riesling-Hochburg Nahe, die sich die Ausnahme-Weingüter Emrich Schönleber und Schäfer-Fröhlich teilen. Das Riesling Große Gewächs Monzinger Halenberg von beiden VDP-Winzern ist jedes Jahr einer der begehrtesten Weine Deutschlands. Wir sind in der glücklichen Lage,  fünf aufeinander folgende Jahrgänge als historische Doppelvertikale zelebrieren zu können. Unsere Frage lautet: Kann Tim Fröhlich, DER Aufsteiger der Nahe, dem Altmeister Werner Schönleber den Schneid abkaufen?

Die Regeln:

In der rechten Ecke als Herausforderer der sympathische Aufsteiger aus Bockenau, in der linken Ringecke das Mastermind aus Monzingen. 8 Ringrichter aus dem DM-Team bewerten „halbblind“ die zehn Weine: Jeweils der gleiche Jahrgang von jung nach alt, beide Winzer im Glas (also eigentlich in zwei Gläsern), es ist nicht bekannt, welcher Wein von welchem Winzer ist. Punkteverteilung analog zum Boxen.

1. Runde: 2008

Emrich-Schönleber GG Halenberg 2008

Passionsfrucht, würzig, warmer Stein, leicht seifig, Apfelkruste, Quitte; straight, aber schmelzig, hat „innere Säure“ – ein präziser Wein, aber noch zu verschlossen 89+

Schäfer-Fröhlich GG Halenberg 2008

Heu, Kräuter, leicht erdbeerig, Kräuterwiese bei Regen, Lavendel, grüner Apfel; reife Frucht, Feige, mehr Säure, mehr Süße, länger im Abgang – zugänglicher und leichter zu verstehen 90

Knappe Runde für Schäfer-Fröhlich: Er hat einfach von allem mehr, der Emrich wird sich aber noch entwickeln. Guter Start mit noch nicht ganz fertigen Jahrgangs-Kontrahenten.

–> Emrich-Schönleber 9 – 10 Schäfer-Fröhlich

2. Runde: 2007

Emrich-Schönleber GG Halenberg 2007

Kalkige Nase, ganz leicht Petrol, sehr schön mineralisch, gelbfruchtig mit Akzent auf Weinbergpfirsich; Kokos(-Schmelz), leicht salzig, ganz zaghafte laktische Anklänge, feines Finale 92

Schäfer-Fröhlich GG Halenberg 2007

Exotisch, cremig, Ananas, Birne, Crème Brulée, opulent; recht süß und extraktreich, trotzdem hat die Nase einen fetteren Wein erwarten lassen, perfekte Säure, langer Abgang, aber zu klebrig 90

Der Emrich-Schönleber lässt sich bitten, ist gegenüber dem sich anbiedernden Schäfer-Fröhlich Exotik-Früchtchen aber feiner. Beide Weine sind noch nicht 100% zusammen, aber schon lecker.

–> Emrich-Schönleber 10 – 9 Schäfer-Fröhlich

3. Runde: 2006

Schäfer-Fröhlich GG Halenberg 2006

Leicht süß, Maikraut, Fruchtexplosion, ein gut geschnürrtes Package; tierischer Extrakt, Röstaromen, Popcorn, nussig, filigrane Fruchtopulenz 92

Emrich-Schönleber GG Halenberg 2006

Der Gewinner des Deutschen Rieslingpreises (Feinschmecker) hat leider Kork, ärgerlich! Dennoch lässt sein tolles Extrakt auf einen großen Wein schließen…

Wäre wohl ein schönes Duell geworden, wenn uns nicht die Korkindustrie einen Strich durch Rechnung gemacht hätte – Schäfer-Fröhlich jedenfalls kraftvoll, ohne prollig zu wirken: im Stile eines Jaguar E-Types.

–> technisches Unentschieden

4. Runde: 2005

Emrich-Schönleber GG Halenberg 2005

Safran, erinnert fast an edelsüße Weine, Honig, Aprikose, balsamisch; wieder diese mineralische Salzigkeit, sehr cremig ohne süß zu sein, Orangenhonig, Röstaromen, ungeheuer langer Abgang 94

Schäfer-Fröhlich GG Halenberg 2005

Hintergründiger, Veilchen, säurearme Orange, Aprikose, etwas Schweiß; rauchig, leichte Röstaromatik wie gebräunte Butter, feiner Bitterton, schlanker als der Platzhirsch, langes Finale 93

Das ist großes Boxen, beide Weine in Höchstform! Der nicht enden wollende Nachhall des Emrich-Schönleber gibt den Ausschlag.

–> Emrich-Schönleber 10 – 9 Schäfer-Fröhlich

5. Runde: 2004

Emrich-Schönleber GG Halenberg 2004

Nasenerlebnis (ein ‚Wow!‘ Geht durch die Runde), Waffeln, Karamell, feine Fruchtnote, rauchig, schwer zu fassen, aber ungeheuer gut; cremig, doch schlanker als gedacht, fällt im Mund aber leicht ab, trotzdem schöne Länge 94

Schäfer-Fröhlich GG Halenberg 2004

Honig, Butter, Kekse, ein wenig Orangeat, Ananas; sehr dicht, Muschelkalk, sehr gut integrierte Säure, Schmelz wie weiße Schokolade 94

Definitiv die beste Runde, der Emrich-Schönleber geht voll auf die Zwölf! Aber auch Schäfer-Fröhlich betört uns mit seinem -ganz anderen- Meisterwerk. Zwei Spitzen-Winzer auf Augenhöhe…

–> Emrich-Schönleber 10 – 10 Schäfer-Fröhlich

vs. 2004-2008 Schäfer-Fröhlich Halenberg GG VertikaleFazit:

Am Ende steht mit 39 -38 ein denkbar knapper Sieg für Weingut Emrich-Schönleber auf unserem Punktezettel. Schäfer-Fröhlich ist haarscharf an der Sensation vorbeigeschlittert, Freunde von mehr Restsüße werden ihm dennoch den Vorzug geben. Auffällig ist der doch recht unterschiedliche Charakter der Weine – beide Winzer gelangen über verschiedene Wege zum Ziel. Weitere Erkenntnis ist „Geduld lohnt sich“, die ungleichen Halenberger Zwillinge erstrahlen erst mit 5, 6 Jahren auf dem Buckel in vollem Glanz – uns haben beide auf einen Schlag zu Fans gemacht.

Advertisements

5 thoughts on “Fight um den Monzinger Halenberg: Emrich-Schönleber Vs. Schäfer-Fröhlich in der Riesling-Große-Gewächse-Klasse

  1. Pingback: Tweets that mention Fight um den Monzinger Halenberg: Emrich-Schönleber Vs. Schäfer-Fröhlich in der Riesling-Große-Gewächse-Klasse « Drunkenmonday Wein Blog -- Topsy.com

  2. Pingback: Wenn Montage freitags betrunken sind « Der Schnutentunker

  3. Pingback: Hoppla. Frühburgunder von der Nahe? « Drunkenmonday Wein Blog

  4. Pingback: Fünf JAHRE Drunkenmonday Weinblog – Die 10 beliebtesten Artikel! | Drunkenmonday Wein Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s