Marques de Riscal Reserva & Chateau Ricardelle Blason

(OW) Matze und ich sind grad auch bei der Arbeit:

Marques de Riscal (Rioja) Reserva 2004 14%

Mittelschwere Nase nach Kirsche, etwas exotische Gewürze (Pfeffer,
Zimt, Piment) , Vanille und auch Holz. Etwas Tinte und feuchte Erde.
Mund: Angenehm rund und harmonisch. Schon relativ reif, nicht zu voll
und angenehm fruchtig. Ein eher unkomplizierter Kamerad zum Abendbrot
oder abends mal so wegsaufen. Wirkt für seine 14% eher leicht.
14,90 €

Chateau Ricardelle (Languedoc) La Clape Blason 2006

Cuvee aus Grenache (30%), Syrah( 40%) und Carignan (30%)

Kräuter, Blaubeere, Traubenzucker verpackt in Fruchtsäure und Tannin.
Etwas Blut oder Eisenspäne. Dieser Eisenton macht nicht so wirklich
Lust das Ding auch zu probieren, aber wir können uns ja quälen…
Schokolade mit etwas Metall (Wasser aus alten Leitungen). Weniger
Frucht als erwartet. Eigentlich eher wie ein klassischer
Essenbegleiter gebaut, nicht zu konzentriert, nicht zu sehr auf einen
Akzent hin gebaut, mit einem guten Potential zur Reife. Kein
Effekthascher, gefällt mir gut.
19,90 €

Später gibts noch Knipser Weisser Burgunder „KG“ Auslese trocken 2007
(aus dem Laumersheimer Kirschgarten) und Sociando-Mallet 99

und matze will jetzt unbedingt erst mal nen Whisky zum, ich zitiere
„wieder eichen nach dem fetten Roten“
(Glen Ordf 96 mit 59% :-))

Sat, 06. Jun 2009 22:29:08

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s