Weinrallye #53: Großer Chenin Blanc aus Schweiz!

2010 Louis Bovard Chenin Salix

(NM) Es braucht keine Steuer-CD um die Geheimnisse des Schweizer Weltenbummelns aufzutun. Die Schweiz ist unter anderem bekannt für präzise Uhrwerke, finanzielle Spielräume, feine Schokolade, stinkigem Käse, frischer Bergluft und einem zähen Dialekt der deutschen Sprache, oddr krrrk? In Sachen Wein sind die Schweizer auch sehr eigen: Die großen Schweizer Weine werden in der Regel im eigenen Land vernichtet. Zu den richtige Weltstars der Winzerszene gehören nur wenige: Gantenbein fällt mir hier zum Beispiel spontan an. Grund genug sich dem ausgesprochen unerforschten Thema bei einer Weinrallye zu widmen. Peter Züllig aka Sammlerfreak ruft zur Weinrallye #53: Schweizer Wein!

Weinrallye #53 - Schweizer Wein

Auf die Weine von Louis Bovard sind wir in einer vergangenen Drunkenmonday Probe von Schweizer Weinen aufmerksam geworden. Genauer gesagt waren der 2009er Sauvignon “Buxus” und 2009er Chenin “Salix” des Winzers aus dem Kanton Waadt direkt am Genfer See die Stars der Probe. Durch einen Direkt-Import ab Weingut war es uns möglich an weitere, wenn auch wenige Flaschen dieser Weine zu kommen. Für die heutige Weinrallye #53 “Schweizer Wein” habe ich mich für folgenden Wein entschieden: 2010 Louis Bovard Chenin Blanc “Salix”.

French? Anybody?Die Trauben für den Chenin Blanc “Salix” stammen aus der Saint Saphorin AOC, direkt am Genfer See gelegen. Der Wein durchlief die alkoholische Gärung in Barrique Fässer und verbrachte 10 weitere Monate “Sur Lie” (auf der Feinhefe) in dieser Behausung. Auf eine malolaktische Gärung wurde gänzlich verzichtet. Diese Art des Ausbaus erkennt man unschwer an der Farbe: Ein sattes Gold Gelb strahlt aus dem Glas. In der Nase notierte ich Nashi Birne, reife Ananas, Mandarine, weißer Pfeffer, weiße Blüten und eine verwobene, rauchige Mineralität (nasser Stein etc.). Tief und komplex. Ein Wein zum festriechen. Am Gaumen ist der Salix samtig, weich, ausgewogen, mit perfekt integriertem Barrique Einsatz. Die markante Säure des Chenin unterstützt und festig die Struktur. Sie tritt vor allem in den Außenseiten der Backen auf. Auf der Zungenmitte dominieren Aromen von Backpflaumen und reifer, saftiger Ananas. Die 2010er Version ist nicht so breit und tropisch angehaucht wie die 2009er Version in unserem voran gegangen Tasting. Vielleicht ist dies aber auch die Jugendliche Zurückhaltung. Wer weiß. Dafür reicht meine Erfahrung mit der Rebsorte aus dieser Region der Schweiz leider nicht aus. Nichts desto trotz ist dies eine grandiose Interpretation des Chenin Blanc. Tiefgründig, komplex, aber auch animierend und in großen Schlücken trinkbar. Wäre nicht etwa ein Drittel der Flasche aus dem Dekanter im Kühlschrank ausgelaufen, sie wäre wohl genauso schnell unsere Kehlen herunter geflossen wie der Rest der Flasche. Ein junger, aber fantastischer und glanzvoller Chenin Blanc mit Tiefe, Länge und Balance: 93-94 Punkte! Suchen, finden, freuen!

Weitere schweizer Weine auf Drunkenmonday:

Hinter den 7 Bergen bei den 7 … Chasselas und co aus der Schweiz

About these ads

Ein Gedanke zu “Weinrallye #53: Großer Chenin Blanc aus Schweiz!

  1. Pingback: Weinrallye #53: Großer Chenin Blanc aus Schweiz! | Weinrallye | Scoop.it

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s