Mit Liebe im Detail – Veritable 12

Veritable 12 - Liebe im Detail

(NM) Im letzten Artikel erzählte ich kurz über Weinevents wie z.B. der ProWein in Düsseldorf. Hektisch geht es dort zu. Das Angebot ist riesig. Man möchte eigentlich viel mehr probieren wie die Verfassung, das Hirn und der Zeitplan es zulässt. Einigermaßen frustriert rennt man durch die Hallen, winkt den bekannten Winzern kurz zu und verspricht am Nachmittag vorbeizukommen. Schafft man dies, wird den Weinen nur kurz Aufmerksamkeit geschenkt. Die “Südpfalz-Probe” mit Billy Wagner wartet nicht. Weiter geht es mit sportlichem Schritt.

Wohlfühlen inklusive: Veritable 12Das genaue Gegenteil zu solchen Monster-Events im vinophilen Gewand war letzten Montag die Weinmesse Veritable 12 im Pfälzer Weingut Aloisiushof. Schon die Anfahrt in das sonnig-mediterrane St. Martin ließ im Gegensatz zum grauen Messeschleier fast schon Urlaubsfeeling aufkeimen. Hat man in den winzigen Gassen des Süd-Pfälzer Hinterlandes endlich das Weingut Aloisiushof inklusive einen Parkplatz gefunden, begrüßt einem das sehr entspannte und aufmerksame Empfangskomitee mit persönlichem Namensschild und Weinführer. Beim durchblättern des Letzteren fallen einem sofort die “großen Namen” der internationalen Weinszene auf. Dank der großartigen Kontakte des Organisators Uwe Warnecke stehen so leuchtenden Namen wie J.J. Prüm, Domain Trimbach, Friedrich Becker, Meyer-Näkel, August Kesseler, Taittinger, Bernhard Huber, Dönnhoff, Bollinger, Künstler, Leitz, Knipser, Louis Jadot, Fritz Haag, Clemens Busch, Chateau-Fuisse, Dr. Bürklin-Wolf, Maximin Grünhaus, Philipp Kuhn, Reinhold Haart, Elena Walch, Dr. Heger, Ökonomierat Rebholz, Battenfeld-Spanier & Kühling Gillot, R. Mondavi Grans-Fassian, Dautel und viel auf der Liste der Aussteller. Neben den bekannten Namen waren aber auch einige Newcomer wie Krebs, Stern, Zelt, Möwes oder Hensel dabei.

Die Ruhe vor dem Sturm.Philipp Kiefer vom Weingut Aloisiushof war für die perfekte Umsetzung des Ablaufs verantwortlich. Er sorgte unter anderem dafür, dass den meist persönlich anwesenden Winzern ihr Wein am Stand nicht ausging oder die fleißigen Helfer regelmäßig mit Häppchen und Flammkuchen die Gäste bestärkten konnten. Sogar für interessante Gespräche mit den Winzern wurde gesorgte. Die persönliche Anwesenheit von Helmut Dönnhoff, Dr. Katharina Prüm, Werner Knipser, Philipp Kuhn, Oliver Haag, Dr. Carl von Schubert oder August Kesseler ist für eine Veranstaltung dieser Größe auch nicht selbstverständlich. Dazu schenkten sie 6 der besten Weine ihrer Weingüter aus. Somit kam der Gast in den Genuss neben der aktuellen 2011 Kollektion auch reife Große Gewächse bzw. Jahrgangsvertikalen zu verkosten. Highlights auf dem Papier waren mit Sicherheit Trimbachs 2006er Clos Ste Hune, Huberts 2009er Spätburgunder Sommerhalde “R”, J.J. Prüms Wehlener Sonnenuhr Auslese aus 2003, Dönnhoffs 2011 Auslese aus der Niederhäuser Hermannshöhle, Dr. Bürkling-Wolf 1999 Hohenmorgen G.C., Knispers 2008er Syrah, Meyer-Näkel 2008er Kräuterberg Spätburgunder GG und einige mehr. Meine persönlichen Highlights findet ihr in der Bilder-Galerie am Ende des Berichtes.

Der "alte" Pferdestall im Weingut Aloisiushof

Dank der großen Anzahl von Sponsoren war und ist diese sehr persönliche, mit Liebe zum Detail ausgerichtete Weinmesse für Fachbesucher aus der Weinszene, Gastronomie und Presse völlig kostenlos! Ich freue mich schon auf die Veritable 13 im nächsten Jahr und bedanke mich noch einmal ganz herzlich bei dem Organisator Uwe Warnecke und dem Ausrichter Philipp Kiefer (inklusive Team) für die großartigen Weine, die interessanten Gespräche und das tolle Ambiente! Veritable 12 – eine Weinmesse mit Liebe im Detail!

http://www.veritable-12.de/
http://aloisiushof.de/

Die vinophilen Highlights:

5 Gedanken zu “Mit Liebe im Detail – Veritable 12

    • Schön wieder mal von dir zu hören Carsten! Spaß war es definitiv! Der Weg in das schöne Pfälzer Hinterland lohnt alle mal!

  1. Pingback: Zwei Lagen – zwei Winzer – eine Passion – ein Projekt: Pinot Times « Drunkenmonday Wein Blog

  2. Pingback: “Geiler” Riesling aus Württemberg? « Drunkenmonday Wein Blog

  3. Pingback: Deutschlands schönste Weinmesse*: Veritable 13 | Drunkenmonday Wein Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s